MitgliederMoslemische Mädchen in der Armee

Immer mehr moslemische und christliche Mädchen treten in die israelische Armee ein. Sie haben eine besondere Geschichte zu erzählen.

von David Lazarus |
Foto: IDF

Die muslimischen Eltern der Soldatin „A” weigerten sich schlicht, ihre Tochter bei ihrem Militärdienst für Israel zu unterstützen. So musste sie ihr Zuhause verlassen. Die Armee hilft der „einsamen Soldatin”, so nennt sich ein Programm, in dem normalerweise ohne Anhang eingewanderte Soldaten betreut werden. Ich bin ganz auf mich gestellt”, erzählt A. „Das ist nicht leicht, trotz der Unterstützung durch die Armee. Es ist selten, dass ein moslemisches Mädchen in die Armee eintritt, weil unsere Familien es nicht akzeptieren. Trotz allem kann ich es empfehlen. Es ist lebensverändernd.”

 

Soldatin „G”, eine gläubige Muslima, wuchs in einem jüdischem Stadtteil auf. Sie entschied sich für den Militärdienst, als sie sah, dass alle ihre Nachbarn zur Armee gingen. „Die Armee ist ein wichtiger Bestandteil des Lebens aller hier im Stadtviertel”, sagt G. „Ich möchte wie jeder andere in der Armee dienen. Ich möchte dem Staat Israel, meinem Land, etwas zurückgeben.” Ihre Mutter schreibt ihr regelmäßig. Die Briefe sind eine starke...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!