Messerattacke vereitelt

Heute früh konnte eine Messerattacke auf Soldaten der israelischen Armee vereitelt werden.

von Israel Heute Redaktion |
Messerattacke Gush Etzion Foto: Gershon Elinson/Flash90

Die anhaltende Coronakrise scheint einige Feinde Israels nicht davon abzuhalten, zu versuchen, Israelis zu töten. Dank der Wachsamkeit der israelischen Soldaten konnte eine Messerattacke heute früh vereitelt werden.

Drei zusammengebundene Messer (Foto: IDF)

Ein arabischer Terrorist näherte sich einer Gruppe von Soldaten, die eine Busstation absicherten. Er war mit drei Messern bewaffnet, die an einer Stange befestigt waren und begann auf die Soldaten zu zurennen. Diese wurden rechtzeitig auf ihn aufmerksam und eröffneten das Feuer auf ihn. Der Terrorist kam durch die Schüsse ums Leben.

Die Attacke ereignete sich an der Gush Etzion Kreuzung, ein Ort, der schon viele Terroranschläge gesehen hat.

Der Soldat, der den Terroristen neutralisieren konnte erzählte: „Ich stand an der Gush Etzion Kreuzung, um Zivilisten zu schützen, die dort waren. Ich sah einen Verdächtigen auf der Straße gehen, der sich schnell auf mich und auf die Zivilisten, die dort waren, zu bewegen begann, ich erkannte, dass er ein Messer gezogen hatte, ich schoss und neutralisierte den Terroristen.“

„Ich bin hier seit etwa einem Monat mit meinen Bataillonskameraden im operativen Einsatz. Wir bleiben ständig wachsam, um Fälle wie diesen zu vermeiden. Wir werden weiterhin die Bewohner von Gush Etzion schützen und unser Zuhause beschützen.“

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox