Israels „Haredi-Ninja“ stirbt an COVID-19

Rabbi Ishay Amano, ein ultra-orthodoxer jüdischer Meister des Ninjitsu, starb letzte Woche im Alter von 40 Jahren an COVID-19.

von Israel Heute Redaktion |
Foto: Nati Shohat/Flash90

Israel Heute hat in einem Artikel über Rabbi Amano berichtet. Siehe Ninja: Jüdisch-orthodoxer Style

Rabbi Amano, der andere junge ultra-orthodoxe Juden in der alten japanischen Kampfkunst ausbildete, hatte eine Impfung gegen das Coronavirus abgelehnt.

Außerdem reiste er letzten Monat an Rosch Haschana im Rahmen der jährlichen Pilgerfahrt zum Grab von Rabbi Nachman von Breslow nach Uman in der Ukraine. Die israelischen und ukrainischen Behörden warnen seit zwei Jahren davor, dass die große jährliche jüdische Zusammenkunft zu weit verbreiteten COVID-Infektionen führen könnte.

Unmittelbar nach seiner Rückkehr nach Israel wurde Rabbi Amano in ernstem Zustand in das Rambam-Krankenhaus in Haifa gebracht. Er starb am Donnerstag.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox