Israelischer Soldat durch Rohrbombe leicht verletzt

Soldaten der Israelischen Armee haben in der vergangenen Nacht das Haus des Terroristen, der gestern zwei Menschen getötet hat, für den Abriss vorbereitet. Dabei wurde ein Soldat durch Splitter einer Rohrbombe leicht verletzt – Festnahmen im Osten Jerusalems nach Feiern des Terroranschlags.

von |

Soldaten der Israelischen Armee haben in der vergangenen Nacht das Haus des Terroristen, der gestern zwei Menschen getötet hat, für den Abriss vorbereitet. Dabei wurde ein Soldat durch Splitter einer Rohrbombe, die auf die Soldaten geworfen wurde, leicht verletzt. Der Soldat wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Festnahme von 30 Verdächtigen – Terrorist wird gefeiert

In den Stadtteilen Isawiya und Wadi Joz im Osten Jerusalem wurden mindestens 30 Verdächtige festgenommen. Sie hatten zuvor bei Feiern für den gelungenen Terroranschlag vom Sonntag teilgenommen und die Tat des Terroristen gelobt. Bei den Feiern wurden Süssigkeiten verteilt. Unter den Festgenommenen befinden sich auch 15 Menschen, die in der Vergangenheit mit dem Werfen von Molotow-Cocktails und Steinen auf israelische Zivilisten und auch Sicherheitskräfte beteiligt gewesen waren.

Video: Terrorist wird gefeiert

Ebenfalls in der Nacht waren Soldaten der Armee, Grenzschutzpolizisten und Sondereinheiten damit beschäftigt, Waffen im arabischen Dorf Azzun bei Qalqilya sicherzustellen. Dabei wurde eine Werkstatt zur Herstellung von Waffen entdeckt und geschlossen. Zusätzlich wurden selbst hergestellte Waffen sichergestellt.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox