Israel Heute Morgen – Jom Kippur

Heute Abend beginnen wir den Jom Kippur, den Tag der Versöhnung. Ein paar Worte über den höchsten Feiertag des Judentums, die Trauer über die Opfer des Anschlags in Jerusalem, den Jom Kippur Krieg von 1973 und natürlich das Wetter für heute in Israel.

von |

Guten Morgen liebe Leser!

Heute Abend beginnen wir den Jom Kippur, den Tag der Versöhnung. Es ist unser höchster Feiertag, er beendet die „zehn Tage der Umkehr“ (hebr. Aseret Jamei Teshuva), die am Neujahrstag begonnen haben. Schon einige Tage vor diesem wichtigen Tag begrüssen wir uns oft mit dem Satz: „Gmar Chatima Tova“ (übersetzt „möge deine Einschreibung gut abgeschlossen werden“). Gemeint ist damit die Einschreibung in das Buch des Lebens. Der Jom Kippur beschliesst diese zehn Tage, an dem alle Geschöpfe gerichtet werden. Dem Glauben zufolge hat man ab dem Neujahrstag noch zehn Tage Zeit, umzukehren, sollte man am Neujahr ein schlechtes Urteil bekommen haben.

In der Synagoge wird der Jom Kippur mit dem „Kol Nidrei“ Gebet eingeleitet:

„כָּל נִדְרֵי וֶאֱסָרַי וּשְׁבוּעֵי וַחֲרָמֵי וְקוֹנָמֵי וְקִנּוּסֵי וְכִנּוּיֵי, דְּאִנְדַרְנָא וּדְאִשְׁתַּבַּעְנָא, וּדְאַחֲרִימְנָא וּדְאָסַרְנָא עַל נַפְשָׁתָנָא. מִיּוֹם כִּפּוּרִים זֶה עַד יוֹם כִּפּוּרִים הַבָּא עָלֵינוּ לְטוֹבָה. בְּכֻלְּהוֹן אִיחֲרַטְנָא בְהוֹן, כֻּלְּהוֹן יְהוֹן שָׁרָן, שְׁבִיקִין שְׁבִיתִין בְּטֵלִין וּמְבֻטָּלִין, לָא שְׁרִירִין וְלָא קַיָּמִין. נִדְרָנָא לָא נִדְרֵי וֶאֱסָרָנָא לָא אֱסָרֵי וּשְׁבוּעָתָנָא לָא שְׁבוּעוֹת.“

„Kol Nidrej ve esarej. ve charamej. ve konamej. ve chinusej. ve kinusej uschvu’ot. Dinedarena. Ude’ischete va’ena. Ude’acharimna. Ve’diasarjna. al nafeschatana. Mi Jom Kippurim Zeh ad jom Kippurim habah Alejnu le’tovah. Kolhon Achratena be’hon. Kolhon jehon saran. Schewikin. Schewitin. be’tilin u’mevutalin. La scheririn ve’la kajamin. Nideranah la Nidrej. Uschvu’atana la schevuot.“

„Alle Gelübde, Verbote, Bannsprüche, Umschreibungen und alles was dem gleicht, Strafen und Schwüre, die wir geloben, schwören, als Bann auszusprechen, uns als Verbot auferlegen von diesem Jom Kippur an, bis zum erlösenden nächsten Jom Kippur. Alle bereue ich, alle sein ausgelöst, erlassen, aufgehoben, ungültig und vernichtet, ohne Rechtskraft und ohne Bestand.Unsere Gelübde seien keine Gelübde, unsere Schwüre keine Schwüre. „

Video: „Kol Nidre“ gesungen vom berühmten Kantor Josef Rosenblatt

Für mich ist dieser Tag ein Tag, an dem ich Zeit habe, über mein Leben nachzudenken. Bin ich auf dem richtigen Weg? Wie war das vergangene Jahr, was kann ich besser machen? Wir verbringen diesen Tag zuhause. Vor Beginn des Jom Kipurs begehen wir das sogenannte „Arucha Mafseket“. Das letzte Mahl vor Beginn des Fastens. Wir fasten 25 Stunden. Bis morgen Abend nach Untergang der Sonne.In Israel wird der Jom Kippur und das damit verbundene Fasten von fast allen Juden, ob religiös oder nicht, eingehalten. Das Land kommt zum vollständigen Stillstand. Die Strassen sind leer und alle Geschäfte sind geschlossen. Ich liebe diese Ruhe an diesem Tag.

Wie so oft am Jom Kippur, soll es auch morgen wieder recht warm werden, „zu warm für die Jahreszeit“ heisst es wieder einmal in der Vorhersage. Die Hitze erschwert einem das Fasten. Aber was kann man machen.

Und hier das Wetter für heute in Israel:

Heiter bis wolkig. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 26 Grad, Tel Aviv 28 Grad, Haifa 27 Grad, Tiberias am See Genezareth 31 Grad, am Toten Meer 33 Grad, Eilat am Roten Meer 34 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth liegt derzeit bei -213.62 m unter dem Meeresspiegel.

Auch gestern wurde noch ausgiebig vom Terroranschlag in Jerusalem berichtet. Es wurden die Geschichten der Opfer erzählt. Es war so traurig, die junge Witwe des Polizisten, der im Schusswechsel mit dem Terroristen ums Leben kam, zu sehen. Sie sagte, sie wisse nicht, wie es weitergehen soll, wie sie ohne ihn leben könne und las einen Brief vor, den sie noch vor seinem Tod an ihn geschrieben hatte. Dort beschreibt sie ihre Liebe zu ihm. Sie schrieb, dass er immer für sie da gewesen wäre. Und jetzt hat er sie verlassen. Dieses neue Jahr, der Jom Kippur, beginnt sehr traurig für sie. Ich wünsche ihr und auch den Eltern viel Kraft, damit umgehen zu können.

Das zweite Opfer war eine langjährige Angestellte der Knesset. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu erwähnte sie in einer Rede zum Jom Kippur, er hatte sie gekannt und lobte sie. Sie war eine Mutter von drei Kindern und hatte sechs Enkelkinder.

Am Jom Kippur erinnert man sich in Israel auch immer an den Krieg von 1973, dem „Jom Kippur Krieg“, an dem Ägypten und Syrien Israel angegriffen hatten, am heiligsten Tag des Judentums. Zu Beginn sah es für Israel sehr schlecht aus, die Überraschung war gelungen und die ägyptischen und syrischen Kräfte rückten immer weiter vor. Doch dann wendete sich das Blatt, nachdem Israel alle Truppen mobilisieren konnte. Das war sehr schwierig am Jom Kippur, denn niemand hatte an diesem Tag das Radio angeschaltet. Man musste zunächst von Tür zu Tür gehen, um die Soldaten zu mobilisieren. Nach und nach gelang es Israel, die feindlichen Truppen zurückzudrängen. Im Süden eroberte Israel den Suez-Kanal, im Norden wurden die Syrer aus den Golanhöhen vertrieben. Nach 18 Tagen war der Krieg dann beendet.

Eine Dokumentation über den Jom Kippur Krieg

In den nächsten Tagen werden im Fernsehen viele Dokumentationen über den Krieg gesendet werden. Ehemalige Soldaten berichten von ihren Erlebnissen.

Und nun verabschiede ich mich und wünsche Ihnen einen angenehmen und besinnlichen Tag. Wie zu diesem Tag üblich bitte ich Sie um Verzeihung, sollte ich Sie in den vergangenen Monaten in irgendeiner Form verletzt haben. „Gmar Chatima Tova!“

Machen Sie es gut.

Shalom aus Modiin!

Dov

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox