Israel Heute Morgen

Hier bei uns versucht man wieder, in das Alltagsleben zurückzukehren. Für die von den Bränden Betroffenen ist das natürlich noch unmöglich. Ein paar Worte über die Folgen der Feuer, Hilfe für die Menschen, die alles verloren haben, Rückkehr in die Realität an der Grenze im Norden und natürlich das Wetter für heute in Israel mit der Hoffnung auf Regen.

von |

Guten Morgen liebe Leser!

Hier bei uns versucht man wieder, in das Alltagsleben zurückzukehren. Für die von den Bränden Betroffenen ist das natürlich noch unmöglich. Sie müssen sich jetzt mit der Wiederinstandsetzung ihrer Wohnungen beschäftigen. Als erstes „Pflaster“ hat die Regierung jedem Bürger, dessen Wohnung zu Schaden gekommen ist, eine einmalige Zahlung von 2500 Shekel (etwa 620 Euro) versprochen. Eine vierköpfige Familie, deren Haus unbewohnbar geworden ist, wird demnach die Summe von 10000 Shekel erhalten. Damit sollen sie sich zunächst einmal mit dem Nötigsten versorgen. Viele haben alles verloren. Die Notlage hier im Land hat aber auch die schöne Seite Israels gezeigt. Unzählig viele Israelis, haben den vom Feuer betroffenen Familien eine Unterkunft angeboten, Familien haben Zimmer in ihren Wohnung zur Verfügung gestellt, Eigentümer von Ferienzimmern stellen ihre Zimmer umsonst zur Verfügung. Es hat mehr Hilfsangebote gegeben als nötig war und das ist eine schöne Nachricht. In Zeiten der Not halten die Israelis zusammen. Übrigens meine ich jetzt nicht nur die jüdische Bevölkerung, die Hilfe kam auch von vielen arabischen Mitbürgern in Haifa, die ihre Häuser für die, die momentan kein Zuhause haben, geöffnet haben. Auch in Abu Gosh hat man sofort geholfen, als der benachbarte Ort Nataf evakuiert werden musste, die Familien aus Nataf wurden freundlich und herzlich empfangen.

Und nun geht es weiter, wir müssen zurück in den Alltag finden. Langsam verfliegt auch der Brandgeruch, den man auch bei uns in Modiin in den vergangenen Tagen wahrnehmen konnte. Das Wetter für die nächsten Tage wird uns vielleicht dabei helfen, in die Normalität zurückzukehren. Für Donnerstag hat man uns Regen und Gewitter versprochen, auf dem Hermon-Berg soll der erste Schnee fallen. Die Temperaturen werden wieder fallen und es soll kalt werden. Das sind gute Nachrichten.

Und hier ist das Wetter für heute in Israel:

Sonnig und etwas wärmer. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 18 Grad, Tel Aviv 26 Grad, Haifa 21 Grad, Tiberias am See Genezareth 25 Grad, am Toten Meer 26 Grad, Eilat am Roten Meer 26 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth liegt derzeit bei -213.83 m unter dem Meeresspiegel.

Kaum waren die Waldbrände gelöscht, wurden wir wieder daran erinnert, wo wir leben. Nach einer längeren Zeit der Ruhe, gab es gestern wieder einen Zwischenfall an der syrischen Grenze. Vier Terroristen hatten das Feuer auf eine Gruppe israelischer Soldaten eröffnet. Sie wurden danach durch Beschuss der Luftwaffe getötet. Ich hoffe sehr, dass es ruhig an der Grenze bleiben wird. Wir haben keine Lust auf eine militärische Auseinandersetzung. Wir wollen einfach nur in Ruhe leben.

In der Hoffnung auf ruhige und friedliche Tage wünsche ich Ihnen einen angenehmen Montag, machen Sie es gut.

Shalom aus Jerusalem!

Dov

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox