Israel gewinnt die U20-Basketball-EM

Als zweites Land überhaupt konnte Israel bei der U20 Basketball-EM den Titel zum zweiten Mal hintereinander gewinnen. Israel entwickelt sich zu einer internationalen Basketball-Hochburg.

Israel gewinnt die U20-Basketball-EM
Roy Alima/Flash90

Israel verteidigte gestern vor eigener Kulisse in Tel Aviv seinen U20-Europameistertitel des Internationalen Basketball Verbandes (FIBA) mit einem 92-84 Sieg im Finale gegen Spanien. Damit hat die israelische Junioren-Mannschaft den Titel zum zweiten Mal in Folge für sich entscheiden können. Vorher schaffte das nur das U20-Team aus Serbien in den Jahren 2007 und 2008.

Zur Halbzeit stand es 42 und 42. Nach der Pause drängten die Spanier und machten vier Dreipunkte zu Beginn des dritten Viertels. Trainer Ariel Beit-Halahmy versammelte seine Spieler zu einem Time Out, danach schaltete Israel einen Gang höher um sich punktemäßig von der starken spanischen Mannschaft zu entfernen. AM Ende stand es 92 zu 84 für Israel. Die Freude in der Halle kannte keine Grenzen.

Deni Avdija erzielte 23 Punkte bei 9 von 16 Würfen, mit 7 Vorlagen, 5 Rebounds, 4 Blöcken und 1 Steal. Er wurde zum wertvollsten Spieler der FIBA ​​U20-Europameisterschaft 2019 ernannt.

Der Spanier Miguel Gonzalez erzielte 14 Punkte und Carlos Alocens 10 Punkte, 11 Vorlagen und 5 Steals reichten nicht für die Spanier, die sich mit der Silbermedaille zufrieden geben mussten.

Der dritte Platz ging wie im letzten Jahr an Deutschland, das Frankreich im kleinen Finale besiegte, das wegen Verletzungen ohne die Starter Ivan Fevrier und Sofiane Briki spielen musste, und auch ohne Ludovic Beyhurst, der sich als dritter Starter in der ersten Runde verletzte.

Das Finale wurde in der Shlomo Arena in Tel Aviv vor einer ausverkauften und ausgelassenen Menge von 3.500 Fans ausgetragen. Die Tickets waren nur fünf Minuten nach dem Verkauf ausverkauft. Mehr als 20000 standen auf der Warteliste und mussten sich das Spiel dann leider im Fernsehen anschauen. Höhepunkt war die Siegerehrung mit der israelischen Nationalhymne, der Hatikva. Der Pokal bleibt für ein weiteres Jahr in Israel.

Kommentare: