Intel eröffnet smartestes Gebäude der Welt

Der amerikanische Chiphersteller, Intel, ist einer der größten ausländischen Arbeitgeber in Israel. Jetzt hat das Unternehmen ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in Petach Tikva eröffnet, das nach Angaben des Managements das smarteste Gebäude der Welt ist.

von Michael Selutin |
Foto: Intel Sprecher

Die riesige Anlage umfasst 75.000 Quadratmeter, in denen etwa 2000 Angestellte arbeiten. Der Bau hat Intel 650 Millionen Schekel (über 150 Millionen Euro) gekostet, auch weil 14.000 Sensoren in der gesamten Anlage installiert wurden, die das Licht, die Temperatur und viele andere Funktionen des Entwicklungszentrums steuern.

Fahrstühle im Gebäude werden durch einen smarten Algorithmus gesteuert, der sich die Nutzungsmuster der Mitarbeiter merkt und im Laufe der Zeit lernt, wann er wen wo erwarten muss, so dass der schlaue Fahrstuhl die Wartezeit optimieren kann.

Natürlich hat das Gebäude die höchsten Umweltstandards. Die Energieeffizienz liegt bei 40%, weit über dem Durchschnitt in dieser Industrie, das Wassersystem nutzt 75% weniger Wasser als in anderen Gebäuden und 95% des Mülls, der bei dem Bau anfiel, wurde recycelt.

Der Parkplatz hat 1200 Plätze und wird automatisch analysiert, um einem ankommenden Fahrer einen passenden Platz zuzuweisen, so dass dieser nicht suchen muss und in der Nähe seines Büros parken kann. Natürlich gibt es bei Intel Petach Tikva auch einen Fitnessraum, ein SPA Center, einen Friseur, einen Musik- und Spielraum, eine Synagoge und ein Computerlabor.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox