Im Wohnzimmer mit Freunden

Unser erstes interaktives Treffen per Zoom sollte eigentlich nur 45 Minuten dauern, doch es wurde viel länger

von Aviel Schneider |
Foto: Israel Heute

Wir haben uns in unserem Wohnzimmer getroffen, mit knapp 60 Freunden aus Deutschland, Schweiz, Österreich und Spanien. Mich hat das Treffen positiv überrascht, immerhin hatte ich vorher so meine Bedenken, was die Technik und andere Dinge angeht. Ich springe aber auch gern mal ins kalte Wasser und checke dabei gleich auch, ob ich das Schwimmen nicht verlernt habe.

Am Dienstagabend haben wir zum ersten Mal ein interaktives Treffen per Zoom veranstaltet. Eigentlich waren nur 45 Minuten eingeplant gewesen, daraus wurden dann 90 Minuten. Ich hatte das Gefühl, wir hätten noch die ganze Nacht weiterreden können. Das Gespräch wurde immer lebendiger. Es ging darum, dass in Israel die Bibel im Allgemeinen noch immer einen Sinn im Leben hat, ob in der Gesellschaft oder in der Politik. Anders verhält es sich in der westlichen Welt, die theoretisch das christliche Abendland in Europa ist, aber die Bibel nicht zu Wort kommen lässt.

Dieses Thema und andere führten zu offenen Fragen, Ideen und Diskussionen. Es herrschte eine lobenswerte Disziplin unter allen Teilnehmern. Keiner störte und alle hörten zu, wenn jemand redete. Und das ist aus meiner Erfahrung nicht immer üblich. Aus meiner Sicht fühlte ich mich wie in einem Parlament, ja, es war fast so wie bei dem wöchentlichen Stammtisch, bei dem Anat und ich mit unseren Freunden jede Woche sitzen, und wo wir immer „alles besser wissen“.

Hier möchte ich mich ganz herzlich bei allen Teilnehmern und Mitgliedern unserer Israel-Heute-Gemeinschaft bedanken! Ich freue mich auf das nächste Treffen in meinem Wohnzimmer in den judäischen Bergen westlich von Jerusalem. Natürlich halten wir unserer Freunde, was weitere Pläne und Programme angeht, auf dem Laufenden. Es ist uns wichtig, eine enge Gemeinschaft zwischen unseren Freunden und Mitgliedern und Israel aufzubauen.

Übrigens, das Treffen wurde aufgezeichnet. Wer will, kann sich die Aufzeichnung hier runterladen oder auch online ansehen. 

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox