MitgliederHilfe! Meine Kinder machen mich verrückt

Etwas israelische Weisheit (hoffe ich) über die Gründung einer Familie

Foto: Creative Commons

Wir lieben es zu sagen, dass die Familie an erster Stelle steht. Als ich meine Frau heiratete – wann war das? Ist es schon 37 Jahre her? – Ich hatte alles geplant. Wir würden unsere Kinder großziehen und die richtigen Lebensmittel zu essen – Obst, Gemüse (und all die anderen gesunden Sachen, die wir nie essen!). Und wir würden sicherstellen, dass sie lernen, andere Menschen zu respektieren, die nicht wie wir sind (Araber zum Beispiel), und verantwortungsbewusst sollten sie aufwachsen (nicht verschuldet wie wir), gesunde Erwachsene werden, die zur Gesellschaft beitragen. Unsere Kinder würden etwas Besonderes sein und ich würde das Buch schreiben – Lazarus‘ zehn Gebote der Kindererziehung (es steht noch nicht zum Verkauf).

Aber dann haben wir angefangen, Kinder zu haben. Vier von ihnen, eins direkt nach dem anderen. Wir haben hart gearbeitet, aber wie auch immer, unsere goldenen Regeln wurden bald zu Wunschdenken, da die Kinder kein Gemüse essen würden, sich weigerten, beim Geschirr zu helfen und ständig miteinander und auch mit uns kämpften.

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!