Größte Chanukkia des Nahen Ostens in Sderot eingeweiht

„Symbol der Unterstützung der Bewohner des Grenzgebietes zum Gazastreifen von Freunden außerhalb Israels“

von Yossi Aloni |
Foto: David Salem/Zoog Productions

Eine gigantische Chanukkia, die im Rahmen einer besonderen Aktion der Jewish Agency von den Niederlanden nach Sderot gebracht worden war, wurde bei einer feierlichen Veranstaltung des Vorsitzenden der Jewish Agency, Isaac Herzog, und des Bürgermeisters Alon Davidi eingeweiht.

Die Chanukkia ist eine Spende der niederländischen Organisation Christians for Israel, die damit ihre Solidarität mit den unter ständigen Raketenbeschuss leidenden Bewohnern des Grenzgebietes zum Gazastreifen zu zeigen. Die Menora, die vor etwa sieben Jahren erbaut wurde, hat bereits eine glorreiche Geschichte der Solidarität mit Israel hinter sich und ist durch verschiedene Städte in den Niederlanden gereist. Sie diente als Symbol für die Unterstützung von Demonstrationen für Israel und den Kampf gegen den Antisemitismus und stand sogar vor dem Friedenspalast in Den Haag. Die niederländische Organisation engagiert sich auch für den Stiftungsfonds der Jewish Agency zur Unterstützung der Bewohner des Grenzgebietes zum Gazastreifens.

Einweihung des Chanukka-Leuchters

Der Vorsitzende der Jewish Agency, Isaac Herzog, sagte: „Die Chanukkia, die von den Niederlanden nach Sderot gelangte, ist ein Symbol für die große Unterstützung, die die Bewohner des Grenzgebietes zum Gazastreifen auch von Freunden Israels erhalten, die außerhalb des Landes leben. Die Solidarität, die Mitglieder der internationalen Organisation der Christen für Israel mit Sderot und den umliegenden Gemeinden zum Ausdruck bringen wollten, ist herzerwärmend. Hoffen wir alle, dass diese Kerzen den Bewohnern Widerstandsfähigkeit und Ruhe verleihen. Die Jewish Agency wird die Bewohner des Gebietes um den Gazastreifen in Zusammenarbeit mit der Jewish Federation of North America und dem Keren Hayesod weiter stärken.“

An der Veranstaltung nahm auch eine große Delegation aus den Niederlanden teil, darunter der niederländische Oberrabbiner Benjamin Jakobs und der Vorsitzende der Organisation Christians for Israel, Herr Pim van der Hoof.

Die Initiative zum Bau der großen Chanukkia wurde vom Oberrabbiner der Niederlande, Rabbi Benjamin Jacobs, geleitet. Die Idee, sie Israel zu spenden, kam von Arian Lunt, dem Unternehmer, der den Chanukka-Leuchter im Auftrag der Organisation Christians for Israel baute. Er mobilisierte die Jewish Agency, um seine Vision zu verwirklichen, die Chanukkia zu ihrem neuen Zuhause nach Sderot zu bringen.

Die niederländische Organisation engagiert sich auch für die Unterstützung der Stiftung der Jewish Agency zur Stärkung des Gebietes um den Gazastreifen, darunter das Programm „Entwicklung der Zukunft“, das dazu beiträgt, Kinder zu stärken, den Jewish Agency Terror Victims Fund, der therapeutische Aktivitäten für traumatisierte Kinder unterstützt, das Ivim-Aufnahmezentrum, eine erste Aufnahmestelle für Einwanderer aus Äthiopien, sowie die Organisation „Amigur“, die betreute Unterkünfte für benachteiligte ältere Menschen und Holocaust-Überlebende errichtet.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox