MitgliederFreu dich nicht über den Fall deines Feindes

Während eines Treffens jüdischer und moslemischer Geistlicher in der Residenz des Präsidenten in Jerusalem hat der sephardische Oberrabbiner Itzhak Josef die Weltgemeinschaft aufgerufen, ihr Schweigen über den Völkermord in Syrien zu brechen.

von Yossi Aloni |
Oberrabbiner Itzhak Yosef Foto: Yaakov Cohen/Flash90

Der Mensch wurde im Ebenbild Gottes erschaffen“, sagte Rabbi Josef. „Im Angesicht eines Völkermords ist es verboten, zu schweigen. Wir dürfen nicht wiederholen, was während des Holocausts geschehen ist, als Millionen Juden ermordet wurden und die Welt schweigend zusah.“

Hier einige Ausschnitte aus der Rede des Rabbiners vor seinen arabischen Zuhörern:

„Wir lehren, dass es unsere Pflicht ist, Völkermord zu verhindern. Sogar dann, wenn unsere Feinde im Krieg besiegt werden. Auf keinen Fall darf man sich darüber freuen, denn alle Menschen wurden im Ebenbild Gottes erschaffen.“

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!