Erste Mondlandung eines privaten Fahrzeugs

Ende Februar wird Israel die vierte Nation sein, die ein Raumschiff zum Mond schickt.

von |
Foto: Flash90

Ende Februar wird Israel Weltraumgeschichte schreiben, wenn das unbemannte Raumschiff „Bereschit“ (hebräisch für „Am Anfang“, das erste Wort in der Bibel) aus dem amerikanischen Florida in Richtung Mond startet. Mondlandungen sind zwar nichts Neues, aber in diesem Fall ist es keine Regierungsbehörde wie die NASA, sondern eine Non-Profit-Organisation aus Israel, die zum großen Sprung in Richtung Mond ansetzt.

Nach dem Start wird es einige Wochen dauern, bis das Schiff auf dem Mond landet, denn es wird nicht mehr angetrieben, sobald es in den Gravitationsbereich des Mondes kommt, von dem es sich dann einfangen lässt. Einmal auf dem Mond, wird das Gefährt Bilder auf die Erde senden und seine Mission damit erfüllen.

Es geht den Mitgliedern des SpaceIL Teams, das das Raumschiff entwickelt und gebaut hat, vor allem darum, das Interesse der Jugend Israels für die Raumfahrt zu wecken, während die wissenschaftlichen Erkenntnisse aus der Konstruktion des Raumschiffs möglicherweise für kommerzielle Reisen zum Mond verwendet werden können.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox