MitgliederKarten, die die Bibel verzerren

Viele Bibeln haben Anhänge aus Landkarten, Zeittafeln und Tabellen.

von Gershon Nerel |
Landkarte
Diese Karte der Stammesgebiete Israels nennt das Land Foto: Wikipedia

Dabei werden vielfach täuschende Titel und verzerrte Informationen verwendet. Die King James Version zum Beispiel überschreibt eine Landkarte mit „Palästina zur Zeit Christi“, ebenso die American Standard Bible . Es ließen sich sehr viele weitere Beispiele anführen, auch deutschsprachige Bibelausgaben sind von dieser Ausdrucksweise geprägt.

Es grenzt an Täuschung, die Landesbezeichnung „Palästina“ auf die Zeit Jesu anzuwenden. Der Landesname lautete im ersten Jahrhundert in Wahrheit „Land Israel“ (Eretz Israel), siehe Matthäus 2, Verse 20 und 21. Petrus sprach vom „Land der Juden“ (Apostelgeschichte 10,39).

Der Name „Palästina“ wurde erst lange nach Christus von Rom eingeführt. Nach zwei Revolten der Juden gegen das römische Imperium, die 70 n. Chr. und 135 n. Chr. niedergeschlagen wurden, wollte Kaiser Hadrian den Namen Judäa auslöschen. Er erfand die Bezeichnung Provinz von Syrien-Palästina.

Interessanterweise prägte Rom nach der ersten Revolte Münzen mit der Aufschrift JUDAEA CAPTA, „Judäa [ist] erobert“. Es gibt viele solche Münzen, aber eine mit „Palaestina Capta“ wird Diese Karte der Stammesgebiete Israels nennt das Land Palästina, lange bevor es diesen Namen gab. (Wikipedia) man...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!