18 Jahre Haft für Terrorist

Das Jerusalemer Bezirksgericht hat heute einen Terroristen, der vor einem Jahr eine Messerattacke ausgeführt hatte, zu einer Freiheitsstrafe von 18 Jahren verurteilt.

von |

Das Jerusalemer Bezirksgericht hat heute einen Terroristen, der vor einem Jahr eine Messerattacke ausgeführt hatte, zu einer Freiheitsstrafe von 18 Jahren verurteilt.

Der heute 19-jährige Subachi Abu Halifa hatte vor einem Jahr einen 25 Jahre alten jüdischen Schüler einer Religionsschule mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Der Angriff ereignete sich an einer Station der Straßenbahn in der Nähe des Stadtteils Hagiva Hazarfartit im Norden Jerusalems.

Der Terrorist stammt aus dem Flüchtlingslager Shoafat im Norden der Stadt und ist im Besitz eines Israelischen Personalausweises. Das Gericht hat ihn des versuchten Mordes, Raubüberfalls und schwerster Körperverletzung für schuldig gesprochen.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox