Neuheiten aus Israel

Technik

von Michael Selutin |
Foto: Houzz

Israelische App gewinnt Google Play Wettbewerb

Bei der ersten Google-Play-Auszeichnung der besten Apps hat die israelische Applikation Houzz den ersten Platz belegt. Die App wurde von den Israelis Adi Tatarko und Alon Cohen entwickelt und bringt die beliebte Webseite für Hausdesign auf Smartphone oder Tablet. Diese App hat namhafte Konkurrenten wie TuneIn Radio, BuzzFeed und Yummly aus dem Rennen geworfen.

Nach Angaben von Google Play wurde Houzz bereits zehn Millionen Mal von Android-Nutzern heruntergeladen und hat eine durchschnittliche Bewertung von 4,6 auf einer Skala von 1 bis 5 erreicht.

Die Webseite von Houzz ist weltweit sehr beliebt für den Austausch und die Umsetzung von Design-Ideen für Eigenheime. Dafür stellt die Webseite Millionen Bilder und Produkte bereit, die nach Zimmerkategorien geordnet sind. Man kann auf der Webseite eigene Bilder hochladen, diese mit anderen Interessenten teilen und besprechen, Ideen anderer Nutzer sammeln und schließlich zusätzliche Produkte kaufen.

Die Entwickler der App von Houzz haben diesen komplexen Prozess auch als App verfügbar gemacht. Der Erfolg der Webseite und der App wird von einigen schon mit anderen israelischen Erfolgsgeschichten wie Viber, Waze und ICQ verglichen.

 

 

 

Bier zapfen war gestern, jetzt wird gesprudelt!

 

Der israelische Hersteller von Kohlensäure-Sprudelautomaten hat seine Produktpalette erweitert. Mit dem SodaStream-Gerät ist es jetzt auch möglich, ein Bierkonzentrat mit Kohlensäure zu versetzen.

Das Konzentrat nennt sich Blondie. Wir hatten noch keine Gelegenheit, das hausgemachte Bier zu kosten, weil es in Israel noch nicht auf dem Markt ist. Laut Werbung soll es einen milden Geschmack und ein feines Aroma von Hopfen haben. Es hat einen Alkoholgehalt von 4,5 %. Eine Flasche Blondie-Konzentrat ergibt drei Liter Bier, bei einem Preis von 2,99 Euro ist das schon ist das schon ziemlich günstig.

In Deutschland kann man das Blondie unter www.sodastream.de bestellen. Die israelheute-Redaktion würde ja zu gern wissen, wie es schmeckt. Vielleicht möchten uns Bierliebhaber mit einer kurzen E‑Mail ihre Erfahrung mitteilen? [email protected]

 

 

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox