„Israelische Annexion bedeutet Bau des dritten Tempels“, behaupten Palästinenser

PA-Außenminister versucht, ‘Religionskrieg’ zwischen Israel und der muslimischen Welt zu entfachen

„Israelische Annexion bedeutet Bau des dritten Tempels“, behaupten Palästinenser
Flash90

Der Außenminister der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Riyad Al-Malki (im Bild), schien vor kurzem einen Religionskrieg zwischen der muslimischen Welt und Israel anzetteln zu wollen, als er behauptete, Israel plane, “die Al-Aqsa-Moschee zu zerstören und den angeblichen Tempel zu bauen”, nachdem es die Oberhoheit über Teile von Judäa und Samaria erklärt hatte.

Al-Malki gab seine Erklärung in einer Videokonferenz mit arabischen Beamten auf der Ebene der Außenminister zu Israels mutmaßlichen zukünftigen Plänen ab, israelisches Recht auf das Jordantal und die israelischen Städte und Gemeinden in Judäa und Samaria anzuwenden, berichtete die offizielle PA-Tageszeitung Al-Hayat Al-Jadida am Donnerstag.

“Die Annexion Israels wird die gesegnete Al-Aqsa-Moschee… unter volle israelische Kontrolle stellen, um ihren Plan zur Förderung ihrer falschen Erzählung auszuführen, um sie zu zerstören und ihren angeblichen Tempel zu bauen. Dies wird den Konflikt von einem politischen Konflikt in einen religiösen Konflikt verwandeln, dessen Ende schlecht und bitter sein wird und der die Stabilität untergraben und die Sicherheit und den Frieden in der Region und der Welt zerstören wird”, sagte Al-Malki den arabischen Beamten.

Es sei darauf hingewiesen, dass Ostjerusalem und der Tempelberg mit der Anwendung des israelischen Zivilrechts dort bereits 1967 und der Verabschiedung des Jerusalemer Gesetzes 1980 von Israel annektiert wurden. Dies ist nicht Teil des gegenwärtigen Annexionsplans, und die Entscheidung Al-Malkis, Al-Aqsa anzurufen, ist ein durchsichtiger Versuch, den Konflikt zu schüren.

Palestinian Media Watch (PMW), das über die Erklärungen berichtete, stellte fest, dass “Al-Malkis Erklärung und Vorhersage eines ‘Religionskrieges’ als Aufruf an die Palästinenser gilt, Gewalt und Terror anzuwenden, falls Israel die Annexion durchzieht”.

Die PMW, eine Aufsichtsbehörde für Aufhetzung und Antisemitismus, wies weiter darauf hin, dass Al-Malkis Erklärung “sich in eine lange Reihe von Musikvideos und Füllmaterialien einreiht, die von der Palästinensischen Autonomiebehörde ausgestrahlt wurden, um die palästinensische Straße zu entzünden, und dazu aufruft, Selbstmordattentate und Messerangriffe durchzuführen, um ‘die Ehre wiederherzustellen’, mit ‘Dolchen und Messern’ zu kämpfen und ‘Jerusalem zu erlösen’.

Nach dem von den USA formulierten “Deal des Jahrhunderts” kann Israel ab Anfang Juli die Souveränität über Teile von Judäa und Samaria erklären.

Der US-Friedensplan mit dem offiziellen Titel “Vision für Frieden, Wohlstand und eine bessere Zukunft” sieht die Annexion von rund 30% des Territoriums in Judäa und Samaria durch Israel vor, wobei die restlichen 70 % zu einem palästinensischen Staat werden sollen.

Die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) hat den Plan abgelehnt, noch bevor seine Einzelheiten veröffentlicht wurden.