Israel steht zu seinem Wort

Mönche in Laos waren schockiert, als sie feststellten, dass nur Israel sein Wort hielt und den Armen half

Israel steht zu seinem Wort
Israelisches Außenministerium

Der Abt eines abgelegenen buddhistischen Klosters in Laos, in dem Hunderte armer Kinder betreut werden, war überrascht: „Viele Länder haben versprochen zu helfen, sind dann aber verschwunden. Nur Israel stand zu seinem Wort und wir werden es nie vergessen. “

In den Vororten der Stadt Wangfujing in Nordlaos, wo die gesamte Gemeinde nach buddhistischem Lebensstil lebt, betreuen Mönche und Nonnen in der großen Abtei Pha Oh etwa 500 Kinder. Die Mönche sind extrem arm, schlafen auf dem Boden und unterrichten die Kinder unter schweren Bedingungen in kleinen, überfüllten Lernräumen.

Der Abt ist die höchste religiöse Figur in der gesamten Provinz. Er gründete das große Kloster vor 10 Jahren. Vor einigen Monaten besuchte Vizepräsident Gilad Cohen vom israelischen Außenministerium in Asien und im Pazifik sowie der israelische Botschafter in Vietnam, Nadav Eshkar, die Region. Der Abt erklärte, dass das Kloster einen einzigen Computer habe und dass ein anderer Computer bei der Verwaltung der riesigen Schule sehr hilfreich wäre. Die Anfrage berührte Cohens Herz und er versprach dem Abt, dass Israel sich um seinen Computer kümmern würde.

Cohen kontaktierte das Außenministerium und trotz der schweren Haushaltskrise im israelischen Außenministerium wurde seine Anfrage angenommen, und das Außenministerium steuerte einen Computer, einen Bildschirm, eine Tastatur und sogar Bürosoftware bei. Letzte Woche kam der Botschafter mit dem Computer an und übergab ihn dem Abt. Er sagte dazu: „Das Geschenk wird vom Staat Israel in Liebe gegeben.“

“Der Abt antwortete, dass er überrascht war, dass wir zurückkamen”, sagte Cohen. “Viele Ausländer besuchen uns und fragen, was wir brauchen. Sie versprechen zu helfen und verschwinden wieder”, sagte der Abt zu Cohen. „Gut gemacht, dass du dein Wort gehalten hast. Sie haben wahre Freundschaft bewiesen und wir werden das nie vergessen“, sagte er.

Gilad Cohen fasste den Besuch zusammen: „Laos ist eines der Länder, die die fünf Mekong-Länder ausmachen und die im Juli zu der ersten Wirtschaftskonferenz dieser Art nach Israel kommen werden, um über Innovation, Landwirtschaft und Wasser zu diskutieren. Das Wichtigste ist, dass wenn Israel ein Versprechen macht, wir es auch halten. Wenn es sich um einen Computer für ein Kloster handelt, Hilfe während einer Atomkatastrophe in Japan, Überschwemmungen auf den Philippinen und Indonesien, Kompetenzzentren für Indien oder um Hilfe von Erdbebenopfern in Nepal. Wir mögen ein kleines Land sein, aber wir haben ein großes Herz.