Fußballer aus palästinensischer Mannschaft geworfen

Warum Abdallah Jabar aus der palästinensischen Nationalmannschaft geworfen worden ist? Er hat einen Vertrag mit einem israelischen Team unterzeichnet.

Fußballer aus palästinensischer Mannschaft geworfen
EPA/ABED AL HASHLAMONI

Der palästinensische Star-Kicker Abdallah Jabar (auf dem Bild links) aus der arabischen Stadt Taibe wird in der kommenden Saison für die israelische Mannschaft Hapoel Hadera spielen und diese Entscheidung hat ihn seinen Platz in der palästinensischen Nationalmannschaft gekostet. Nicht nur die offizielle Fußballvereinigung der Palästinenser hat diesen Schritt ihres Stars verurteilt, auch seine arabischen Fans haben ihn im Internet auf übelste Weise beschimpft.

Jabar ist israelischer Bürger und er hat viele Jahre in israelischen Jugendligen gespielt. 2013 begann er für die Mannschaft Ahli Al-Khaleel aus Hebron zu kicken, die in der palästinensischen Liga spielt. Er spielte weiterhin etwa 50 Spiele für die palästinensische Nationalmannschaft, inklusive 13 Auftritten in Weltmeisterschaften oder ihren Qualifikationsspielen.

Seine Karriere auf internationaler Bühne scheint nun mit der Unterzeichnung bei einem israelischen Club zu Ende, wobei Jabar mit seinem israelischen Pass auch in vielen arabischen Ländern nicht spielen darf. So war es ihm als israelischer Bürger nicht erlaubt, für einen ägyptischen Club zu spielen. 2016 hatte er die Möglichkeit nach Ägypten zu ziehen, aber das Land erlaubte es seiner Fußballmannschaft nicht, diesen „Israeli“ einzustellen.