AP
Kultur

Bob Dylan – Einer, der mein Leben begleitete

Meine erste LP von Bob Dylan bekam ich von meinen Eltern zur Bar Mitzwa.

Lesen
Es war das Album „Desire“ (1976), ich hatte mir die Platte gewünscht. Alle neun Lieder, darunter „Hurricane“, „One more Cup of Coffee“, „Oh Sister“, „Sara“ und „Joey“ haben meinen musikalischen Horizont geprägt. Seine Musik, seine Lyrik und die kratzige Stimme haben mich fasziniert. Ich kaufte mir das Notenheft und spielte die Lieder auf der Gitarre. Von seinem Judentum habe ich anfänglich nichts gewusst. Bob Dylan hieß eigentlich Robert Allen Abraham Zimmermann. Er wurde am 24. Mai 1941 in Minnesota geboren. Seine Eltern waren Juden und Nachfahren deutscher-türkischer und ukrainischer Immigranten, die 1905 aus Odessa in die Vereinigten Staaten eingewandert waren.…

Kommentare