Albanischer Premierminister lobt israelische Soldaten für Hilfe nach Erdbeben

Premierminister Edi Rama lobte die Ingenieure der israelischen Armee in einer Videobotschaft an Netanjahu und dankte Israel für die Hilfe.

Das Erdbeben der Stärke 6,4, das am 26. November Albanien heimsuchte, tötete 51 Menschen und verletzte mehr als 3.000 Menschen. Rund 11.000 Gebäude wurden beschädigt, sodass etwa 13.000 Menschen obdachlos wurden.

Seitdem sind freiwillige israelische Militäringenieure im Land, die daran arbeiten, festzustellen, ob Gebäude, die nicht direkt vom Erdbeben betroffen wurden, wieder bewohnbar sind.

Der albanische Premierminister Edi Rama besuchte am Montag die westliche Hafenstadt Durres. Dort versicherte er einem Anwohner, der Angst hatte, sein Wohnhaus zu betreten, dass er Vertrauen in die Genehmigung der israelischen Ingenieure haben könne. “Sie sind aus Israel und sie sind Nr. 1”, sagte Rama, laut der Times of Israel.

Am Montag bedankte sich Rama in einer Videobotschaft an Premierminister Benjamin Netanjahu für die Unterstützung, während er von den 10 israelischen aktiven Dienst- und Reservesoldaten umgeben war.

“Bibi, Shalom aus Durres. Wir sind hier mit euren fantastischen Männern. Sie leisten einen großen Beitrag und beruhigen und stärken die Menschen”, sagte Rama.

Das israelische Hilfsteam in Albanien