MitgliederZu Ehren eines wahren Kämpfers für Israel

Ein hinterhältiger Mord erschüttert das Land

von Rachel Avraham |
Foto: Flash 90

Sahar Ismail, der arabische Berater der israelischen Bildungsministerin Yifat Shasha Biton, ist am 15. August vor seinem Haus in Rame im Norden Israels von arabischen Mafiosi erschossen worden. 20 Kugeln wurden aus automatischen Waffen in seinen zerschundenen Körper gefeuert. Nach dem Anschlag twitterte Shasha-Biton: „Sahar war ein Mann mit einem großen Herzen, der sein Leben der Öffentlichkeit widmete und sich für die drusische und arabische Gesellschaft einsetzte. Es ist sicher, dass die israelische Polizei alles tun wird, um die Mörder in die Finger zu bekommen und sie vor Gericht zu bringen. Ich nehme Anteil an der Trauer der Familie und spreche ihr mein aufrichtiges Beileid aus.“

Ismail war Mitglied des Likud-Zentralkomitees in Rame und wechselte bei den letzten Wahlen zur Partei Neue Hoffnung von Gideon Sa’ar. Ayoob Kara, Israels Minister für Kommunikation, erklärte: „Ich kannte meinen guten Freund Sahar Ismail schon seit Jahren, bis er zu Gideon Sa’ar ging. Er war ein äußerst intelligenter Mensch, und dieses Verbrechen hat ihn uns genommen. Es tut mir leid, dass auch Regierungsmitglieder zur Zielscheibe von kriminellen Gruppen geworden sind. Im letzten...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!