MitgliederUS-Luftangriff auf Syrien: Großes Lob für Trump

Arabische Presse

von Israel Heute Redaktion |

Ohne große Reden und leere Worte wie bei seinem Vorgänger Barack Obama, hat der neue US-Präsident Donald Trump in Syrien unvermittelt Stärke gezeigt.Sein Eingreifen kam in Form eines Vergeltungsangriffs für einen Giftgasangriff auf die syrische Zivilbevölkerung, bei der am 4. April mindestens 85 Menschen ums Leben gekommen waren. Trump macht die syrische Regierung unter Baschar Assad für diesen Angriff verantwortlich. Im Zuge der Vergeltungsmaßnahme wurde ein Luftwaffenstützpunkt attackiert, 59 Marschflugkörper des Typs Tomahawk wurden vom Mittelmeer aus auf Syrien abgeschossen.

 

Es ist das erste Mal seit sechs Jahren, dass amerikanische Truppen Syrien angegriffen haben. Aus arabischen Kreisen und sogar von Regierungen im Nahen Osten hagelte es viel Lob. Saudi-Arabien war das erste arabische Land, das Trump für seinen Einsatz in Syrien offiziell Beifall spendete, nur eine Stunde nach Israel. Dann meldeten sich Golfstaaten wie die Vereinten Emirate, Bahrain und Katar zu Wort. Selbst das haschemitische Königreich Jordanien unterstützte Trump in diesem Fall.

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!