MitgliederUnterdrückung im Iran

Ein Blick hinter die Kulissen der iranischen Besatzung

von Edy Cohen |
Iraner in Jerusalem Demonstration
Foto: Hadas Parush/Flash90

Ende September eröffneten vier Männer in Ahvaz während einer iranischen Militärparade anlässlich des 38. Jahrestages des Beginns des Iran-Irak-Krieges das Feuer. Medienangaben zufolge kamen 30 Menschen ums Leben, viele wurden verletzt, meist Angehörige der iranischen Revolutionsgarde.

Z u dem Anschlag bekannten sich der Islamische Staat und der Ahvaz-Nationalwiderstand. Das iranische Regime beschuldigte darüber hinaus auch die USA, Israel, Saudi Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate. Der Angriff überraschte kaum jemanden, da dieser Teil Irans in Aufruhr ist, was aber von den Medien totgeschwiegen wird. Das meiste sickert direkt von Widerstandsaktivisten in Ahvaz durch. Bisher gab es unzählige Unruhen, Demonstrationen und sogar Angriffe auf Polizisten.

Ahvaz im südwestlichen Iran ist Hauptstadt der Provinz Chuzestan. Anfang des 20. Jahrhunderts waren die meisten Einwohner Araber. Gouverneur war Khazal al-Ka›abi vom Stamm der Bani Kaab, er wollte im Irak seine Macht ausdehnen und Ahvaz annektieren. Doch die Briten...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!