Montagmorgen beginnt mit Auto-Attacken

Am heutigen Morgen sind innerhalb weniger Minuten zwei getrennte Anschläge mit Fahrzeugen an einer Bushaltestelle in der Nähe von Kiriat Arba neben Hebron verübt worden. An dieser Kreuzung warten oft Soldaten darauf, als Anhalter mitgenommen zu werden.

von |

Am heutigen Morgen sind innerhalb weniger Minuten zwei getrennte Anschläge mit Fahrzeugen an einer Bushaltestelle in der Nähe von Kiriat Arba neben Hebron verübt worden. An dieser Kreuzung warten oft Soldaten darauf, als Anhalter mitgenommen zu werden. Der erste Auto-Angriff wurde von zwei bewaffneten Terroristen durchgeführt, die versuchten, an der Haltestelle nahe der Elias-Kreuzung wartende Israelis zu überfahren. Die Terroristen waren zudem mit einer Pistole und einer Waffe aus Eigenherstellung bewaffnet (Bild), mit der sie auf die Israelis schossen. Beide Terroristen konnten von Soldaten, die die Haltestelle überwachen, neutralisiert und getötet werden. Ein Soldat wurde durch Splitter leicht verletzt.

Während die Soldaten gerade noch mit dem ersten Angriff beschäftigt waren, kam ein weiterer palästinensischer Wagen angefahren und überfuhr einen Offizier, der leichte Verletzungen davontrug. Der palästinensische Fahrer wurde getötet. Insgesamt wurden vier Soldaten leicht verletzt, drei Terroristen wurden erschossen.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox