Israel Heute Morgen

Ich sitze wieder im Büro in Jerusalem und gucke auf das Treiben der Stadt. Der Jom Kippur liegt hinter uns und heute ist wieder ein normaler Arbeitstag. Ein paar Worte über den gestrigen Versöhnungstag, einem tragischen Unfall einer israelischen Familie in Georgien, den wöchentlichen Spaziergang durch Jerusalem und natürlich das Wetter für heute in Israel.

von |

Guten Morgen liebe Leser!

Ich sitze wieder im Büro in Jerusalem und gucke auf das Treiben der Stadt. Der Jom Kippur liegt hinter uns und heute ist wieder ein normaler Arbeitstag. Aber nur heute, denn morgen geht es dann schon wieder in das Wochenende und danach beginnt dann Sukkot, das einwöchige Laubhüttenfest, wo wir uns an die 40-jährige Wanderschaft des Volkes Israel in der Wüste nach dem Auszug aus Ägypten erinnern.

Wir haben den Jom Kippur, den Versöhnungstag, gut überstanden. Wir sind zuhause geblieben und haben auf Spaziergänge auf den leeren Strassen verzichtet. Wenn man fastet, ist es besser, sich nicht zuviel zu bewegen. Früher, als die Kinder noch klein waren, sind wir natürlich auch mit ihnen rausgegangen. Für die Kinder ist der Jom Kippur das Fest der Fahrräder. Sie lieben es, auf den leeren Strassen der Stadt zu fahren. Leider kommt es an diesem Tag immer wieder zu kleinen Unfällen. Insgesamt haben sich gestern 220 Radfahrer verletzt und mussten medizinisch behandelt werden. Auch das Fasten ist nicht einfach, besonders, wenn es relativ warm ist, so wie gestern. 249 Menschen mussten behandelt werden, nachdem sie wegen des Fastens in Ohnmacht gefallen waren oder sich wegen des Flüssigkeitsmangels einfach schlecht gefühlt hatten. Erfreulich war die Nachricht, dass am gestrigen Tag 136 Babys geboren wurden.

Heute soll es noch etwas wärmer werden, wieder bekommen wir den heißen Wüstenwind aus dem Osten zu spüren, so dass es heiß und trocken sein soll, so etwas nennen wir „Chamsin“. Erst ab Samstag soll es sich dann wieder deutlich abkühlen.

Das Wetter für heute in Israel:

Heiter bis wolkig und deutlich wärmer. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 31 Grad, Tel Aviv 33 Grad, Haifa 30 Grad, Tiberias am See Genezareth 37 Grad, am Toten Meer 37 Grad, Eilat am Roten Meer 37 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth liegt derzeitbbei -213.63 m unter dem Meeresspiegel.

Kurz vor Beginn des Feiertages wurde in den Nachrichten von einem tragischen Unfall einer israelischen Familie in Georgien berichtet. Sie waren dort auf Urlaub und mit einem Jeep unterwegs. Auf einer der gefährlichsten Strasse überschlug sich der Jeep mit den Eltern und vier Kindern und stürzte einen Abhang hinunter. Für zwei der vier Kinder kam jede Hilfe zu spät. Ein 5-jähriger Junge und seine 10 Jahre alte Schwester kamen ums Leben. Die Mutter wurde schwer verletzt und wurde noch gestern zurück nach Israel geflogen. Der Vater und die anderen zwei Kinder wurden mittelschwer bis leicht verletzt. Ich frage mich nur, warum man sich in so eine Gefahr begeben muss, die Strasse gilt als eine der gefährlichsten Strassen der Welt.

Ein Video der Kinder im Jeep vor dem Unfall

Die ums Leben gekommene Tochter Achinoam war nach ihrem Onkel, Achinoam Greenfeld benannt, der vor 10 Jahren während des zweiten Libanon-Krieges ums Leben gekommen war. Eine wahre Tragödie.

Es ist Donnerstag, Sie wissen, was das bedeutet. Richtig, wir werden heute Mittag wieder zusammen durch die Strassen Jerusalems spazieren gehen. Heute dachte ich mir, wäre es doch mal nett, wenn wir diesen Spaziergang live gemeinsam unternehmen werden. Seien Sie also bitte gegen 12:30 Uhr deutsche Zeit bereit, loszugehen. Sie können mich auf unserer Facebookseite auf meinem Gang durch Jerusalem begleiten und auch mit mir sprechen. Ich bin gespannt, wie es wird. Später gibt es den Spaziergang auch in meinem YouTube-Kanal zu sehen.

Und nun wünsche ich Ihnen einen wunderbaren Donnerstag, machen Sie es gut, bis später.

Shalom aus Jerusalem!

Dov

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox