Iran ungewöhnlich ruhig nach mutmaßlichen israelischen Luftschlägen

Im heutigen Nahen Osten ist es Israel, das seine Gegner trifft, während diese oft verschämt dazu schweigen.

von Edy Cohen |
Foto: Abed Rahim Khatib/Flash90

Israel warnte den Iran immer wieder, dass es Bemühungen, eine Front gegen Israel aufzubauen verhindern werde, egal wo er versucht, diese aufzubauen. Es ist auch kein Geheimnis, dass Israel mehrere Angriffe auf Lagerhäuser und Konvois geflogen hat, von wo aus Waffen aus dem Iran in Richtung Hisbollah im Libanon geliefert wurden. Die meisten solcher Luftangriffe fanden auf syrischem Gebiet statt.

Jetzt scheint die Situation jedoch zu eskalieren, da Israel nach Angaben arabischer Medien mehrere Angriffe auf irakischem Gebiet geflogen hat. Diese Angriffe galten Raketenlagern der mit dem Iran verbündeten Al-Hashd al-Sha’bi Terrororganisation, deren Waffen wahrscheinlich an die Hisbollah geliefert werden sollten.

Es wird allgemein angenommen, dass die Luftangriffe von Israel ausgeführt und mit den USA koordiniert wurden. Mit den Daten der Amerikaner und mit israelischen F-35 Jets könnten solche Aktionen sicherlich problemlos ausgeführt werden.

In den arabischen sozialen Medien werden mehrere Videos der Angriffe gezeigt, die teilweise ganz in der Nähe Bagdads stattfanden.

Offiziell übernimmt Israel keine Verantwortung für jegliche Militäroperationen, aber in den letzten Tagen hat Premierminister Netanjahu starke Anspielungen auf die Beteiligung des jüdischen Staates gemacht. Die irakische Regierung hat Israel nicht die Schuld an den Zerstörungen der Lagerhäuser gegeben, sondern lediglich angegeben, dass Feuer in diesen Gebäuden ausgebrochen ist. Sollte der Irak zugeben, dass Israel erfolgreiche Angriffe auf seinem Gebiet geflogen hat, würde er in der arabischen Welt beschämt dastehen, oder als Kollaborateuer des zionistischen Regimes beschimpft werden.

Interessant ist jedoch auch, dass die schiitischen Milizen bei diesem Thema so still sind. Sie drohen seit vielen Jahren mit der Zerstörung Israels und der Befreiung „Palästinas“, aber jetzt hat Israel gezeigt, dass es bereit und in der Lage ist, diese Milizen problemlos auf ihrem eigenen Gelände zu treffen, und diese schweigen beschämt dazu. Es scheint so, als würde die einzige Bedrohung von diesen Gruppen gegen israelische Flaggen ausgehen, die sie mit so großer Freude verbrennen.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox