U‑Boot-Rettungsübung

Die israelische Marine hat erstmals auf See die Bergung der Besatzung eines gesunkenen U‑Boots durchgeprobt.

von Israel Heute Redaktion |
U Boot Foto: Isr. Marine

Die Übung vor Atlit südlich von Haifa wurde gemeinsam mit der italienischen Marine durchgeführt. Nur wenige Länder sind zu vergleichbaren Manövern in der Lage.

Aufgabenstellung war, 40 Personen aus 60 Metern Tiefe zu retten. Beteiligt waren etwa hundert israelische Marinesoldaten und Mediziner. Zwei kleine U‑Boote dockten am havarierten U‑Boot an. Bei jedem Tauchgang wurden 12 Seeleute geborgen.

Die Unterwasser-Rettungsboote gehören der italienischen Marine. Im Notfall wären sie innerhalb zweier Tage in israelischem Gewässer. Bei Gefahr im Verzug könnten sie sogar zerlegt und auf dem Luftweg transportiert werden.

Zurzeit sind vier israelische U‑Boote im Dienst. In Kürze wird ein fünftes aus Deutschland geliefert. Die Hauptaufgabe der Unterseeboote besteht in strategischer Abschreckung. U‑Boote können auch in Gefechte auf dem Festland eingreifen. Dazu wurden bereits Übungen in Zusammenarbeit mit Bodentruppen abgehalten.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox