Israel aus der Perspektive einer SAR‑El-Freiwilligen

Als ich vom SAR‑El Volontärprogramm bei der israelischen Armee hörte, war mein Interesse sofort geweckt, denn ich liebe Israel und das jüdische Volk. SAR‑EL ist eine gemeinnützige, unpolitische Organisation im Land, die schon Volontäre aus mehr als 30 Ländern nach Israel gebracht hat.

von |

Als ich vom SAR‑El Volontärprogramm bei der israelischen Armee hörte, war mein Interesse sofort geweckt, denn ich liebe Israel und das jüdische Volk. SAR‑EL ist eine gemeinnützige, unpolitische Organisation im Land, die schon Volontäre aus mehr als 30 Ländern nach Israel gebracht hat.

Bereits 2014 hatte ich mich auf einen Einsatz mit SAR‑El vorbereitet, aber mein Mann wollte damals nicht mit. Daher wartete ich noch zwei Jahre, und der Wunsch, in Israel zu dienen, wurde wieder stark. Dieses Mal stimmte mein Mann zu. Jim und ich beschlossen, den Dienst zusammen zu tun.

Die Arbeit in der Armeebasis war schwer und schmutzig, aber sie machte Spaß. Zum morgendlichen Fahnenappell wurde die Hatikva gesungen. Danach erfuhren wir durch unsere „Madricha“ (wasndes?) die neuesten Nachrichten. Die israelischen Menschen sind sehr freundlich. Wir haben uns sicher gefühlt, sicherer als in Amerika…

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen November-Ausgabe von Israel Heute!

Zum Lesen HIER klicken!

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox