MitgliederExklusiv: Die Islamisierung des Libanon und der Ausweg aus der Krise

Israel Heute spricht mit christlichen Kirchenführern, die sich um den Schutz der schwindenden christlichen Bevölkerung im Libanon bemühen

von Rami Dabbas | | Themen: Libanon, Hisbollah, Islam
Foto: Abed Rahim Khatib/Flash90

Der Libanon steht politisch, gesellschaftlich und wirtschaftlich weiterhin am Rande des Zusammenbruchs. Das bedeutet nichts Gutes für Israel. Jerusalem hat seinem nördlichen Nachbarn wiederholt seine Hand zur Unterstützung angeboten. Doch das ist aufgrund der Verwicklung der Hisbollah so gut wie unmöglich.

Die schiitische Miliz hat sich in alle Teile des libanesischen Staates eingeschleust und das Land durch das, was man nur als „Besetzung“ bezeichnen kann, an den Iran ausgeliefert. Der Libanon ist heute faktisch eine Provinz des Iran.

Dies ist umso beunruhigender, da der Libanon früher einer der wenigen sicheren Zufluchtsorte für Christen im arabischen Nahen Osten war. Mit dem Aufstieg der Hisbollah änderte sich die Gleichung, und die Terrorgruppe wurde zum wichtigsten politischen und militärischen Akteur im Land. Damit begann ein Prozess der Islamisierung. Die Hisbollah behauptet, ihre einzige Daseinsberechtigung sei der Widerstand gegen Israel. Aber sie ist ebenso entschlossen, den Libanon in eine islamistische Hochburg zu verwandeln.

Pater Mario Alexis...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!