Die Käserei „Shirat HaRo’im“ im Kibbutz Lotem

In der Molkerei „Shirat HaRo’im“ (Gesang der Hirten) im Kibbutz Lotem im grünen Norden werden qualitativ hochwertige Käsesorten von allerhöchstem Niveau hergestellt.

Die Käserei „Shirat HaRo’im“ im Kibbutz Lotem
Matan Sagi

Dieses Jahr verliehen hochrangige Richter dieser Käserei im weltweit bedeutendsten Wettbewerb der Käseindustrie die Super-Gold-Medaille. Durch diese Preisverleihung, die man auch als den Oscar der Käseindustrie bezeichnen kann, erreichte die Käserei “Shirat HaRo’im” die Top16 der Weltrangliste.

Die Käsesorten der Käserei sind hochwertig und einzigartig und werden nach traditionellen Methoden hergestellt, wobei nur natürliche Zutaten verwendet werden, und gewannen auch deshalb die höchste Anerkennung in den renommiertesten Wettbewerben. Man kann die sauber glänzende und sterile Molkerei, die professionelle Ausrüstung und die Käseformen durch die gläsernen Wände betrachten, und der Käsemacherin Michal zusammen mit ihrem Team bei der Käseherstellung zusehen von dem Geschäft aus, wo den Besuchern eine große Auswahl an Käsen der Molkerei zum Verkauf angeboten wird. Auch gibt es einen Restaurantbereich, wo man ein Gourmet-Menu wählen und bestellen kann, das ausschließlich auf der Vielfalt der edlen Käse von Michal beruht. Man kann Käseplatten, Salate, Fondues, Quiches, Pasta, Sandwiches und Desserts bestellen. Neben den Käsesorten wird Wein vom benachbarten Weingut Lotem, daneben Bier einer ortsansässigen Brauerei, reiner Honig von den Bauern der Region, aromatisches Olivenöl und mehr zum Verkosten serviert. Was den Käse betrifft, so kann man aus 28 verschiedenen Sorten wählen.

Gründerin und Chefin der Molkerei ist Michal Mor (im Bild), eine professionelle Käsemacherin, die als Expertin in der Welt der Käse gilt, und auch als internationale Richterin in prestigeträchtigen Wettbewerben gefragt ist. Sie verbrachte mehrere Monate in der Schweiz, wo sie von den dortigen Käsemachern lernen und so die Kunst der Käseherstellung vervollkommnen konnte.

 

Wollen Sie mehr Nachrichten aus Israel?
Kicken Sie hier für unseren täglichen freien Newsletter.

Kommentare: