Das Israel Heute Juli August Magazin

19,5076,50

Israel Heute unter Freunden und Verwandten verteilen!

Artikelnummer: n. v. Kategorie:

Beschreibung

Ist der Zionismus eine rein jüdische Bewegung? Offensichtlich nicht! Denn ohne die tatkräftige Unterstützung christlicher Freunde wäre das moderne Israel möglicherweise gar nicht erst entstanden.

Der Staat Israel ist jedoch in seinen 75 Jahren niemals zur Ruhe gekommen und die Unterstützung der Christen hat nicht nachgelassen, sie hat sogar zugenommen. Was bewegt die christlichen Israelfreunde zu ihrem enormen Engagement für den jüdischen Staat? Wer gehört zu den Helden der Nationen, die ihr Leben für Israel geben?

In unserem nächsten Israel Heute Magazin geht es vor allem um diesen Christlichen Zionismus. Wir lassen einen Rabbi zum Thema zu Wort kommen und haben etliche bekannte christliche Leiter interviewt. Natürlich gibt es auch wieder unsere beliebten Serien, wie „Die 70 Namen Jerusalems“ oder „Biblische Botanik“, wo dieses Mal der Akazienbaum im Mittelpunkt steht. Dazu wie immer das Wort aus Jerusalem von Ludwig Schneider und andere hochinteressante und aktuelle Artikel, Kolumnen und Beiträge. Hier ein kleiner Ausschnitt:

1. Israels Interne Zweistaatenlösung

„Wenn ihr wollt, ist es kein Märchen“, hatte Theodor Herzl einst über den Traum von einem jüdischen   Staat geschrieben. Und wenn man so will, dann ist heute eine „Zweistaatenlösung Juda und Israel“   ebenso kein Märchen mehr. Im Schatten der umstrittenen Rechtsreform hat sich das Volk in den letzten sechs Monaten dermaßen gespalten, dass in den Medien wie in den sozialen Netzwerken mittlerweile Stimmen lautwerden, die eine mögliche Trennung auf verschiedenen Ebenen für denkbar halten. Ein religiöses Juda mit dem Zentrum Jerusalem, und daneben ein liberales Israel in Galiläa und im Küstengebiet. Ein mögliches Szenario, wie bereits vor 2950 Jahren geschehen, nachdem Tode König Salomos. Warum scheint das Volk Israel immer wieder in dieselbe Falle zu tappen?

2. Gewaltwelle in der arabischen Gesellschaft

In den ersten Monaten dieses Jahres hat die Gewalt innerhalb der arabischen Gemeinschaft in Israel alarmierende Ausmaße angenommen. Seit Jahresbeginn wurden mehr als 100 arabische Bürger Opfer von Tötungsdelikten, was eine dramatische Zunahme gegenüber 35 Todesfällen im selben Zeitraum des Jahres 2022 darstellt. Wer ist dafür verantwortlich und wie kann man dieser Gewalt Herr werden?

3. Christliche Zionisten in Europa

Wir haben uns in Jerusalem mit führenden Vertretern großer deutscher, österreichischer und niederländischer christlicher Organisationen getroffen und dabei eine einfache Frage gestellt: „Warum engagieren Sie sich für Israel?“

4. Zehnten geben oder nicht?

Ist das biblische Gebot des Zehntengebens noch gültig? Der Zehnte (Hebräisch Maasser) bezeichnet die Abgabe eines Zehntels seines Einkommens für wohltätige Zwecke. Dieses Konzept wird bereits in der Bibel beschrieben, und auch heute noch unterstützen viele Juden und viele Christen in diesem Umfang die Armen, aber auch ihre Gemeinden. Eine Perspektive aus biblisch-jüdischer Sicht!

Nicht zu vergessen unsere beliebten Kolumnen wie Stan Goodenoughs Reise durch das Land, Avshalom Kapachs Einblick hinter die Kulissen des Judentums, ein Reisebericht unserer jungen Korrespondentin Oriel Moran ans Tote Meer sowie das Wort aus Jerusalem von Ludwig Schneider und vieles mehr!

Gemeinsam packen wir es an!

Bestellen Sie zum günstigen Selbstkostenpreis (Druck und Versand) eines unserer vier Israel-Heute Magazin-Pakete:

20 Exemplare – 19,5 € innerhalb Deutschlands / außerhalb DE 37,5 €

50 Exemplare –36 € innerhalb Deutschlands / außerhalb DE 55,5 €

70 Exemplare – 43,5 € innerhalb Deutschlands / außerhalb DE 64,5 €

100 Exemplare – 58,5 € innerhalb Deutschlands / außerhalb DE 76,5 €

Versand aus Deutschland!

 

Zusätzliche Informationen

Exemplare

20DE, 20AUDE, 50DE, 50AUDE, 70DE, 70AUDE, 100DE, 100AUDE