Gerichtliche Klage gegen Goldstone

Donnerstag, 7. April 2011 |  ih Redaktion

Das Knesset-Mitglied Danny Danon (Bild) von der Likudpartei hat ein Gerichtsverfahren gegen Richard Goldstone initiiert, das vor dem Bundesbezirksgericht in New York stattfinden soll. „Das verzerrte Bild von Israel, das durch Goldstone maßgeblich geformt wurde, hat Israel unglaublich geschadet und wird dem Staat auch in der Zukunft schaden“, so Danon. Während eines Aufenthaltes in den USA hat Danon sich mit jüdischen Anwälten getroffen, die den Fall auf freiwilliger Basis übernommen haben. In dem zivilen Gerichtsverfahren sagten die Kläger, dass sie „Opfer von öffentlicher Verleumdung durch Behauptungen und Verzerrungen im Bericht über Israels militärische Aktionen gegen die Hamas im Gazastreifen im Winter 2008-2009“ wurden. Der Gruppe hat sich auch ein Abgeordneter der oppositionellen Kadima-Partei, Ronit Tirosh, angeschlossen. Die Anklage verlangt eine offizielle Entschuldigung und eine symbolische finanzielle Entschädigung an den Staat Israel. Auch in Israel soll eine ähnliche Klage eingereicht werden. Der südafrikanische Richter Goldstone hatte im Auftrag der Vereinten Nationen einen Bericht verfasst, in dem er Israel Kriegsverbrechen vorwarf. In einem Interview hatte er sich jetzt von seinem eigenen Bericht distanziert.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen