Wieder einmal Bilderfälschung bei Reuters

Dienstag, 8. Juni 2010 |  ih Redaktion
Wie schon im Zweiten Libanonkrieg 2006 die Fälschung eines Fotos für Aufruhr sorgte, kam gestern der Nachrichtendienst Reuters erneut in die Schlagzeilen: zwei Bilder die von der türkischen Zeitung Hürriyet herstammen, wurden erneut zurechtgeschnitten in das Online-Archiv gestellt. Aufmerksame Blogleser informierten sofort darüber, denn die Fotobearbeiter hatten in einem Bild ein Messer in der Hand eines Aktivisten an Bord der Mavi Marmara weggeschnitten und in einem anderen Bild ein weiteres Messer sowie einen großen Blutfleck auf dem Geländer im Inneren des Schiffes. Auch wurde ein am Boden liegender Soldat noch mehr ins Dunkle gesetzt, sodaß er fast nicht zu erkennen war. Die israelische Regierung zeigte sich über diesen Vorfall besorgt und legte Beschwerde ein. Von Reuters aus wurden später die Originalbilder ins Archiv gesetzt. Link zu dem Blog mit Bilderbeweis.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880