Soldat schwer verletzt

Dienstag, 20. November 2012 |  Kerstin Braun

Am Dienstag wurde massiver Raketenbeschuss auf Israels Ortschaften, besonders die Eschkol-Region, am Gazastreifen gemeldet. Ein Reservesoldat wurde lebensgefährlich verletzt. Die Radioübertragung im ganzen Land wird alle paar Minuten mit dem Hinweis: Alarmsignal Asakat Zeva Adom (dt. „Alarm rote Farbe“) unterbrochen. Wiederholt wurde Beerscheva heftig aus dem Gazastreifen beschossen. Trotz Verhandlungen in Kairo über eine mögliche Feuerpause geht der Raketenbeschuss weiter und Israel reagiert mit gezielten Angriffen im Gazastreifen. Im Bild: Soldaten bereiten sich an der Grenze zum Gazastreifen auf den Einsatz vor.

Wer die Soldaten unterstützen möchte, hat hier die Gelegenheit!

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um denKOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

ADVERTISEMENTS

Am meisten gelesen

Netanjahu: Wir dürfen in Jerusalem bauen
Palästinenserpräsident Mahmud...
Tempelberg ist der Brennpunkt des Nahost-Konflikts
Die muslimische Waqf-Stiftung,...
Scharfe Kritik an Netanjahus neuen Wohnungsbau-Plänen
Premierminister Benjamin Netanjahu...

Weitere Nachrichten