Wie Israel zivile Opfer vermeidet

Dienstag, 20. November 2012 |  Ryan Jones

Bei den Bemühungen, dem Raketenterror aus dem Gazastreifen ein Ende zu setzen, unternimmt die israelische Armee alles in ihrer Macht stehende, um dort lebende Zivilisten zu schützen. Leider wird dadurch so manche eigene Mission gefährdet.

Die Armee hat verschiedene Methoden, durch die zivile Opfer minimiert werden sollen. Tausende Anrufe bei Anwohnern, die neben Terrornestern leben, wurden getätigt, um sie vor einem anstehenden Luftschlag zu warnen. Desweiteren hat die israelische Armee tausende Flugblätter über Gaza abgeworfen, um die palästinensische Bevölkerung darüber aufzuklären, dass die Hamas der eigentliche Auslöser des Konflikts ist. Die Menschen werden darin aufgefordert, sich bewusst von Hamasanhängern und Terroristen fern zu halten.

Leider sind der Hamas und ihren Verbündeten Menschenleben gleichgültig, denn sie verstecken sich bewusst innerhalb der zivilen Bevölkerung und nehmen Opfer ohne Weiteres in Kauf. Die Bilder von verletzten und toten Zivilisten werden dann medienwirksam gegen Israel benutzt.

Entgegen der Versuche der Hamas, Israel als Monster zu darzustellen, hat sich die Strategie bisher bezahlt gemacht. Die Zahl der zivilen Opfer auf der palästinensischen Seite ist bis heute vergleichsweise sehr gering.

Oberst Richard Kemp, ehemaliger Befehlshaber der britischen Truppen in Afghanistan erklärte letztes Jahr in einem Artikel für die Jerusalem Post: „Die Vereinten Nationen schätzen, dass es durchschnittlich ein Verhältnis von drei zu eins bei getöteten Zivilisten und Kämpfern in Konflikten gibt. Drei Zivilisten für jeden getöteten Kämpfer. Das geschätzte Verhältnis in Afghanistan ist drei zu eins. Im Irak und Kosovo war es noch schlimmer: das Verhältnis dort wurde auf vier zu eins hochgerechnet. Einzelberichten zufolge soll das Verhältnis in Tschetschenien und Serbien noch viel höher gewesen sein. In Gaza jedoch ist es weniger als eins zu eins.“ Für den vollständigen Artikel auf Englisch hier klicken.

Das folgende Bild hat die israelische Armee veröffentlicht. Es zeigt eine Raketenabschussbasis der Hamas, die sich mitten in einem Wohngebiet befindet, gleich neben einer Moschee und einem Kindergarten.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um denKOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

ADVERTISEMENTS

Am meisten gelesen

Weitere Nachrichten