Kurznachrichten

Freitag, 16. März 2012 |  IH

+++ Trotz Regen nahmen Tausende an dem diesjährigen Jerusalem-Marathonlauf teil (Bild). Dafür wurde fast die ganze Stadt abgesperrt. Mihiret Antonios aus Äthiopien war die erste Frau, die am Freitag die Ziellinie übertrat. Mit einer Zeit von 2:48:38 lief sie den gesamten Marathon, der 42 km lang war. +++ Ein palästinensischer Terrorist stach am Donnerstag mehrmals auf eine 19-jährige israelische Soldatin in Jerusalems neuer Straßenbahn ein. Sie trug schwere Verletzungen davon. Er konnte fliehen, wurde jedoch später gefasst und inhaftiert. +++ Obwohl der Iran im Rahmen der Sanktionen von den internationalen Banken und den damit verbundenen Zahlungsmöglichkeiten ausgeschlossen werden soll, will das Land weiterhin den Hamas-Terror und die Palästinenser finanziell unterstützen. +++ Der Vorsitzende der SPD, Sigmar Gabriel, bezeichnete Israel auf seiner Facebook- Seite als „Apartheid Regime, für dass es keine Rechtfertigung gibt“. Er veröffentlichte diese Worte nach seinem Besuch in Hebron. Das rief nicht nur in Israel Empörung hervor, sondern auch bei der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Nach starker Kritik an seinen Aussagen äußerte sich Gabriel: „Ich möchte Israel nicht mit dem alten südafrikanischen Apartheid-Regime vergleichen. Wenn meine Worte missverstanden wurden, tut es mir leid.“ Er sei zwar ein Freund des jüdischen Staates, sehe jedoch Israels Siedlungspolitik als problematisch an. Die Zustände in Hebron seien „beschämend“, so Gabriel, berichtete das israelische Nachrichtenportal Arutz Scheva. +++

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880