Messianische Juden

Jesus aus den Schlagzeilen Israels entfernt
Dienstag, 5. Januar 2016
Vor kurzem habe ich über eine Serie von hebräischen Zeugnissen von messianischen Juden über ihren Glauben an Jesus berichtet, die in den „Walla News“, eine der größten israelischen Nachrichtenagenturen, veröffentlicht wurden.
Messianische Juden helfen syrischen Flüchtlingen
Donnerstag, 29. Oktober 2015
Yoel Shoshani, messianischer Jude aus Jerusalem, meint, dass Hilfe nötig sei. Wie genau die Hilfe aussieht, erzählt er in der neuen Ausgabe der Israel Heute Zeitschrift.
Video: Juval-Kunstschule für messianische Juden
Freitag, 9. Oktober 2015
Juval war der biblischen Überlieferung zufolge der Urvater aller Musiker. Juval ist auch der Name einer ganz besonderen Kunst- und Musikschule in Jerusalem. Hier lernen junge Leute den Umgang mit einer Vielzahl von Instrumenten, es gibt Tanz- und Kunst-Kurse. Doch Juval ist weit mehr als eine Schule: Es ist zu einem wichtigen Zentrum der jungen messianischen Szene in Israel geworden. Ein Beitrag der Israel Heute-Fernsehredaktion.
Entstehung des Anti-Judaismus
Freitag, 14. August 2015
In jeder Weltanschauung findet man ein gewisses Quantum Judenfeindschaft. Aber nirgends ist die Judenfeindschaft so ausgeprägt wie im Christentum. Daher muss man sich fragen, wie diese Judenfeindschaft entstanden ist.
Reise zum Thema „Messianisches Judentum“
Freitag, 24. Juli 2015
Bei dieser faszinierenden Israel Heute-Reise vom 22. bis 29. Februar 2016 erfahren Sie, was Sie schon immer über das messianische Judentum wissen wollten. Bei ganz unterschiedlichen Begegnungen mit Vertretern der verschiedenen Strömungen des messianischen Judentums bekommen Sie einen tiefen Einblick in deren Glauben. Dabei lernen Sie die unterschiedlichen Gemeinden kennen und die tiefe Beziehung zwischen den Menschen, die Jeshua als Messias anerkennen, und ihrem Bund mit der Bibel.
Video: Die messianische Immanuel-Gemeinde
Freitag, 10. Juli 2015
Gut drei Viertel der Bevölkerung Israels sind Juden. Damit ist Israel der einzige Staat der Welt, in dem Juden die Mehrheit der Einwohner bilden. Aber sind Juden, die an Jeschua oder Jesus als den versprochenen Messias glauben, weiterhin Juden? Oder werden sie automatisch zu Christen? Mit solchen Fragen sieht sich David Lazarus konfrontiert, der Leiter der Immanuel-Gemeinde im Tel Aviver Stadtteil Yaffo. Das TV-Team von Israel Heute hat die Gemeinde besucht und Pastor David Lazarus nach der Entwicklung der messianischen Juden gefragt.
Reise zum Thema Messianisches Judentum: 22.-29.02.2016
Montag, 18. Mai 2015
Auf dieser faszinierenden Reise erfahren Sie was Sie schon immer über das messiansische Judentum wissen wollten. In einer Zeit in der sich die Prophetien vor unseren Augen erfüllen möchten wir Sie ganz exklusiv in die Tiefe dieses Glaubens einführen.
Jüdische Geschäftsleute sagen „Ich habe den Messias getroffen“
Montag, 6. April 2015
Heutzutage ist es nicht mehr ungewöhnlich, dass Juden an Jeschua (Jesus) als den verheißenen Messias Israels, und das innerhalb eines jüdischen Kontextes, glauben. Dennoch werden sie von der Allgemeinheit der Juden oft als verwirrt verachtet.
Manchmal verheimliche ich meinen jüdischen Glauben
Mittwoch, 4. März 2015
Tal ist ein 27-jähriger Student jüdischer Geschichte und des Judentums in Jerusalem. Sein Vater diente als Co-Pastor in einer hebräisch-sprachigen messianischen Gemeinde vor Ort. Als seine Familie das Land verließ und nach Nordamerika ging, blieb Tal allein im Heiligen Land zurück.
Christen verfolgen völlig verschiedene Versöhnungsansätze
Montag, 23. Februar 2015
In den letzten Jahren haben sich zwei ortsansässige, arabischsprachige Christen als federführend bei den Versöhnungsbestrebungen mit den Juden hervorgetan. Um ihre Ziele zu erreichen, haben beide Männer vollkommen verschiedene Wege eingeschlagen, und haben nun einen wenig versöhnlichen Blick aufeinander geworfen.
Israel-Video des Tages: Moderne hebräische Bibel
Freitag, 13. Februar 2015

Im Judentum spielt die Heilige Schrift als Gottes Offenbarung eine zentrale Rolle. Aber die mehrere Tausend Jahre alten Worte sind vor allem für Kinder oft schwer verständlich. Deshalb ist nun eine neue Bibel erschienen, eine Art Übersetzung von Alt-Hebräisch in einfaches Neu-Hebräisch. Diese Bibel-Bücher wurden mit kunstvollen Zeichnungen illustriert. Das Fernsehteam von Israel Heute hat den Gefen-Verlag in Rishon LeZion besucht und auch mit der Übersetzerin gesprochen.

Direkt zum Video hier klicken!

Positive Berichterstattung über messianische Juden
Montag, 29. Dezember 2014
Die führende israelische Medienfirma „Keshet“ ist neuerdings sehr an der jüdischen, messianischen Gemeinde des Landes interessiert, nachdem eine jüdische, messianische Kandidatin in einer der populärsten Talentshows Israels (Kochav Haba – der nächste Star) aufgetreten ist.