Judäa & Samaria

Welche Besatzung? Die meisten Israelis sagen, dies ist unser Land
Mittwoch, 12. Juli 2017
Eine neue Meinungsumfrage zeigt einen dramatischen Rückgang in der Zahl der Israelis, die Judäa und Samaria als besetzte Gebiete ansehen.
Israelischer Abgeordneter bedankt sich bei Trump für Hilfe bei Legalisierung jüdischer Siedlungen
Dienstag, 7. Februar 2017
Das israelische Parlament, die Knesset, hat am Montag einen umstrittenen Gesetzentwurf abgesegnet, der nicht-autorisierte jüdische Siedlungsaußenposten im sogenannten „Westjordanland“ legalisieren soll.
Netanjahu kündigt erste neue jüdische Siedlung seit über 25 Jahren an
Donnerstag, 2. Februar 2017
Noch während israelische Polizisten damit beschäftigt waren, die Siedlung Amona zu räumen, kündigte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Mittwoch die Planung der ersten neuen jüdischen Siedlung in der sogenannten Westbank seit über 25 Jahren an.
Otniel im Schatten des Terrors
Donnerstag, 7. Juli 2016
Mehr als einmal wurde der Name der Siedlung Otniel erwähnt, als von Terroranschlägen und deren Opfer berichtet wurde. Die Bewohner der Siedlungen werden meistens als stark angesehen, wenn es darum geht, die Terroranschläge zu verkraften und schnell zum täglichen Leben zurückzukehren. Doch ein Post auf der Facebookseite der in Otniel lebenden jungen Eliraz Eitam zeigt ein anderes Bild. Und: Knesset-Abgeordneter Jehuda Glick fordert scharfe Massnahmen gegen den Terror.
Dank BDS: Weingut verdoppelt seine Verkäufe im Ausland
Mittwoch, 15. Juni 2016
Vor einigen Tagen war der Israelische Staatspräsident Reuven (Rubi) Rivlin zu Gast im Landkreis Binjamin. Gegen Ende seines Besuches besuchte er das Besucherzentrum Nachalat Binjamin des Weinguts Psagot, das grösste und sehr bekannte Boutique-Weingut der jüdischen Siedlungen in Judäa und Samaria.
Polizei gegen illegale arabische Arbeiter
Donnerstag, 10. März 2016
Am Dienstag sind bei einer Messerattacke in Jaffa ein amerikanischer Tourist getötet und 12 weitere Menschen teilweise erheblich verletzt worden. Der Täter, Bashar Masalha, war ein Palästinenser aus den Autonomiegebieten, der sich illegal in Israel aufhielt.
Israelische Siedlungen und das internationale Recht
Mittwoch, 27. Januar 2016
Eine lange überfällige Presseerklärung des israelischen Außenministeriums vom 30. November beendet die Verwirrung um Schlagworte wie „Besatzung“, „Kolonialismus“ und andere Begriffe, die Israel diskreditieren sollen.
Terroropfer stirbt an ihren Verletzungen
Dienstag, 26. Januar 2016
Schlomit Kriegman (24), die am Montag bei einem Messerangriff verletzt wurde, erlag im Krankenhaus ihren Stichverletzungen. Bei dem Terrorangriff in Bet Horon hatten zwei junge messerschwingende Palästinenser auf mehrere Personen eingestochen, bevor sie von einem Sicherheitsmann neutralisiert werden konnten.
Wieder Krach um 150 Hektar
Donnerstag, 21. Januar 2016
Israel will 150 Hektar Land in der Gegend von Jericho beschlagnahmen. Dafür wird Israel im Westen heftig kritisiert. Der Ackerboden, den jüdische Bauern aus Vered Jericho seit Jahren bearbeiteten, befindet sich zwischen Kibbuz Almog und Jericho im Landbezirk C, unter voller Herrschaft Israels.
200 Konflikte und die EU beschäftigt sich mit Israel
Dienstag, 19. Januar 2016
In Israel ist man mit der jüngsten EU-Erklärung mehr als unzufrieden. Die EU-Staaten haben beschlossen, dass alle Vereinbarungen zwischen Israel und der EU nur innerhalb der „Grünen Grenze von 1967“ gültig sind, nicht aber für die jüdischen Siedlungen in den „Palästinensergebieten“.
Mörder von Dafna Meir gefasst
Dienstag, 19. Januar 2016
Nach intensiver Suche nach dem Mörder von Dafna Meir aus dem Ort Otniel wurde am Montagabend der 16 jährige Mourad Bader Abdallah Adais aus einem palästinensischen Dorf in der Nähe des Tatorts verhaftet.
Vor den Augen ihrer Kinder ermordet
Montag, 18. Januar 2016
Heute Morgen ist Daphna Meir, 38-jährige Mutter von sechs Kindern, in Jerusalem zu Grabe getragen worden. Am gestrigen Abend war ein palästinensischer Terrorist in die jüdische Siedlungen Othniel eingedrungen.