Tourismus

Siegel einer Frau aus der Zeit des Ersten Tempels gefunden
Dienstag, 8. März 2016
Bei Ausgrabungen im Nationalpark in der Stadt Davids bei den Stadtmauern von Jerusalem ist ein seltenes, 2500 Jahre altes Siegel mit dem Namen einer Frau, "Elihana bat Gael", in antiken hebräischen Buchstaben gefunden worden.
Video: Entspannte Negev Wüste
Montag, 18. Januar 2016
Bei all den schlechten Nachrichten braucht man einen Ausgleich für die Augen und die Seele. Deswegen zeigen wir hier ein Video mit Bildern aus der Negev Wüste und Musik von Shlomo Katz, die einfach nur die Seele entspannen.
Erster Schnee!
Mittwoch, 16. Dezember 2015
Auf dem Hermon Berg ist landesweit der erste Schnee des Winters gefallen. Die Soldaten auf dem Bild schauen zwar ernst drein, aber es gab auch viele Touristen, die den höchsten Berg des Landes besuchten und den Winter willkommen hießen.
Video: Akko – zwischen Moderne und Geschichte
Montag, 30. November 2015
Die alte Kreuzritterstadt ist nicht nur wunderschön, sondern hat auch kulinarische Genüsse zu bieten, die durch die Mischung der Bevölkerung aus Juden und Arabern entstanden sind. Sie sollten sich Akko auf jeden Fall auf die Liste für Ihren nächsten Besuch setzen.
Video: Israel auf dem Fahrrad
Montag, 23. November 2015
Es gibt viele Art und Weisen, Israel zu genießen. Eine Radtour durch das Heilige Land ist eine der entspanntesten. Das Wetter ist für solch einen Ausflug wie geschaffen und Radwege gibt es mittlerweile auch sehr viele. Aber sehen Sie selbst ...
Video: Der Sarona-Markt in Tel Aviv
Dienstag, 17. November 2015
Wer hunger hat, sollte dieses Video nicht anschauen, denn an diesem Markt kommen Köstlichkeiten aus aller Welt zusammen, auch wenn sie alle Ur-israelisch sind. Ob Druse, Franzose, oder Christ aus Nazareth, hier finden alle zusammen und wetteifern um die leckersten Gerichte.
Video: Impressionen aus Acre
Dienstag, 3. November 2015
In unserem heutigen Video zeigen wir Ihnen Eindrücke aus Acre, auch Akko genannt, im Nordbezirk Israels in Galiläa. Bereits zur Zeit der Phönizier lebten in dieser Hafenstadt am Mittelmeer Menschen. Bis heute wird Acre geprägt von den gewaltigen Mauern einer Kreuzfahrer-Festung, die im 12. und 13. Jahrhundert gebaut wurde und Touristen aus aller Welt anlockt. Während der ottomanischen Periode im 18. und 19. Jahrhundert entstanden in Acre zudem Moscheen und türkische Bäder. Die Altstadt von Acre gilt als die orientalischste Stadt Israels.
Video: Gilad Scharons Wüstenfarm
Freitag, 16. Oktober 2015
Ariel Scharon hat in der Hauptstadt Jerusalem gearbeitet, aber die Wüste geliebt. Wann immer er konnte, zog sich der israelische General und spätere Ministerpräsident auf seine Farm in der Negev-Wüste zurück. Als Scharon einen Schlaganfall erlitt und ins Koma fiel, übernahm sein Sohn Gilad die Leitung der Wüstenfarm. Das TV-Team von Israel Heute hat ihn dort besucht und mit ihm über die Erinnerungen an seinen 2014 verstorbenen Vater gesprochen, der in Israel auch heute noch als Kriegsheld und legendärer Anführer verehrt wird.
Video: Sonnenuntergang am Mittelmeerstrand
Donnerstag, 15. Oktober 2015
Auch nach dem Ende der Sommersaison herrscht an den israelischen Mittelmeerstränden jede Menge Betrieb – tagsüber am und im Wasser, nachts in den Cafés und Restaurants entlang der Küste. Viele Israelis und Touristen genießen die Nachsaison, in der es am Meer deutlich mehr Platz und Ruhe gibt als im Sommer. Unser heutiges Video zeigt eine Zeitrafferaufnahme aus Herzliyah, einem der schönsten und beliebtesten Badestrände nördlich von Tel Aviv.
Wegen Anschlägen: Pilger-Saison ist in Gefahr
Mittwoch, 7. Oktober 2015
Der israelische Tourismusverband befürchtet sinkende Zahlen im Tourismusgewerbe, insbesondere was die Pilgergruppen aus dem Ausland betrifft. Den Grund dafür sieht er in den Unruhen und Anschlägen der vergangenen Tage in Jerusalem. Normalerweise pilgern von Oktober bis Dezember zahlreiche Gläubige in die Heilige Stadt. Doch Reiseagenturen aus dem Ausland fordern klare Antworten auf die Frage, ob Israel noch ein sicheres Reiseziel ist.
Der Tourismus in Israel erholt sich langsam
Dienstag, 29. September 2015
Nachdem die israelische Tourismusbranche nach der Militäroperation „Starker Fels“ im Sommer 2014 enorme Einbußen zu verzeichnen hatte, deuten aktuelle Zahlen auf eine Erholung hin. „Es geht wieder voran. Ich freue mich, dass die Statistiken einen Anstieg von über 40 Prozent im Vergleich zu 2014 zeigen. Das bedeutet eine Rückkehr auf das Niveau von 2013“, freut sich Tourismusminister Yariv Levin.
Video: Das grüne Galiläa
Dienstag, 8. September 2015
Wer denkt, dass Israel nur aus Strand und Wüste besteht, sollte sich einmal Galiläa anschauen. Dort könnte man denken, man ist in Irland gelandet, denn dort im Norden Israels ist es grün. Schafe und Kühe ersetzen die Kamele, die man im Süden antrifft.