Palästinenser setzten YMCA-Gebäude in Brand

Montag, 11. September 2006 |  israel heute Redaktionsteam
Palästinensische Bewaffnete der Hamas und des Islamischen Dschihad setzten am Samstag das Gebäude des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM bzw.YMCA) in Qalkilija im Westjordanland in Brand, nachdem die das Schloß am Eingangstor aufgebrochen und das Tor aus den Angeln gerissen hatten. Zuvor hatten Moslems den Verein beschuldigt, missionarisch tätig zu sein, und dazu aufgefordert, das Büro zu schließen und die Stadt zu verlassen. Laut Angaben der YMCA wurde das Gebäude schwer beschädigt. Die Polizei von Qalkilija will eine Untersuchung des Angriffs einleiten und die Täter festnehmen. Jedoch eine politische Person aus der Stadt meinte, dass die Polizei, die der Hamas untersteht, die Täter kenne, da sie auch der Hamas angehören, demzufolge die gesamte Untersuchung ein Theaterstück sei und zu nichts führen würde. Auch solle dieser Angriff eine Warnung an die Christen in den Autonomiegebieten sein, um ihnen zu verstehen zu geben, dass sie dort nicht unantastbar seien.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen