Tzippi Livni in Washington

Donnerstag, 9. Februar 2006 | 
Israels Außenministerin Tzippi Livni sagte gestern während der gemeinsamen Pressekonferenz mit ihrer Amtskollegin Condoleezza Rice, dass eine palästinensische Autonomiebehörde, die von der Hamas geleitet würde, eine Terrororganisation sei, die von der freien Welt mit Härte behandelt werden müsse. In einem ersten Treffen zwischen israelischen und amerikanischen Regierungsbeamten verdeutlichte Livni die Notwendigkeit, dass die internationale Völkergemeinschaft im Angesicht der Hamas nicht darauf verzichtet, dass diese Israels Existenzrecht anerkennt, der Gewalt absagt und die Terrororganisationen entwaffnet. Rice wiederum gab der Unterstützung Israels durch die US-Regierung Nachdruck. „Israel gehört den Vereinten Nationen an. So ist es unakzeptabel, dass eine Regierung das Existenzrecht eines anderen Landes das weltweit anerkannt ist, nicht anerkennt“, so Rice.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880