Olmert gibt Demonstranten die Schuld

Donnerstag, 2. Februar 2006 | 
Der amtierende Ministerpräsident Ehud Olmert meinte gestern nach den blutigen Szenen in Amona, dass die Demonstranten daran Schuld seien, dass die Zerstörung der Gebäude in solcher Gewaltanwendung ausartete. Sie hätten es so gewollt, insbesondere seien sie durch die Anwesenheit der Knesseatabgeordneten noch angefeuert worden. Die Führer der Siedlerbewegung hätten damit mehr Stimmen in den kommenden Wahlen zu erheischen gesucht. Der Abgeodnete Arie Eldad sagte, dass Olmert diese Räumung gerade jetzt durchführen ließ, um Stimmen für sich und die Kadima-Partei zu gewinnen. Eitam sagte unter anderem, dass die Polizei die Siedler schlimmer als Araber behandelt hätte und er während seiner 30-jährigen Militärkarriere es sich niemals hatte träumen lassen, von einem jüdischen Polizisten auf einem Pferd verletzt zu werden.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880