Scharon will Road-Map fortsetzen

Freitag, 30. September 2005 | 
Ministerpräsident Scharon bat die Führer seiner Regierungskoalition um Mithilfe, damit er bis zur nächsten Knessethwahl im November 2006 im Amt bleiben kann, um auf diese Weise Israels dritter Regierungschef sein zu können, der eine komplette Zeit im Amt blieb. Vor ihm schafften nur Golda Meir und Menachem Begin eine komplette Amtszeit. Alle anderen verließen vorzeitig ihr Amt. Scharon erklärte am Donnerstag, dass er keine weiteren Siedlungsräumungen in Judäa und Samaria vorhat, sondern nur den angefangenen Weg der US-Road-Map mit der Zweistaatenlösung fortsetzen will.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880