Scharon kehrt zurück

Montag, 19. September 2005 | 
Nach seinem erfolgreichen Besuch in New York und der Siegesrede in den Hallen der Vereinten Nationen zum Anlass des 60. UNO-Jahrestages, wo Ariel Scharon von allen für seinen „mutigen“ Gaza-Abtrennungsplan gelobt wurde, kehrt der israelische Ministerpräsident heute nach Israel zurück. Hier erwartet ihn jedoch der wahre politische Existenzkampf. Die Fragen, ob Scharon weiter in der Likud-Partei bleibt und ob er in den nächsten Wahlen kandidiert, bleiben noch unbeantwortet. Benjamin Netanjahu zieht unterdessen die Likud-Mitglieder auf seine Seite und gegen Scharon.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Raketenangriff auf Tel Aviv
Aus dem Gazastreifen wurden...
Verliert die Hamas die Kontrolle  über Gaza?
"Die Hamas ruiniert unser...