Palästinensische Kleriker gegen Normalisierung mit Israel

Donnerstag, 15. September 2005 | 
Die palästinensische Vereinigung religiöser Gelehrter gab gestern eine Fatwa – ein islamisch-religiöses Gesetz heraus, dass eine Normalisierung der Beziehungen mit Israel verbietet. Dies geschah einige Tage nachdem der hochangesehene Vorsitzende der ägyptischen Al-Hazar-Moschee-Universität, Mohammed Sayyed Tantawi eine Festlegung aussprach, die sich für eine Normalisierung mit Israel ausspricht. „Der Islam verbietet eine Normalisierung zwischen moslemischen und nichtmoslemischen Staaten, insbesondere gegenüber Israel nicht, solange diese nicht auf das Gebiet der Religion übergreift.“ Von der palästinensischen Vereinigung wurde dies der Unterstützung von Ungläubigen gleichgerechnet, die vom Islam verboten ist.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880