Hunde, Katzen, Leguane

Freitag, 26. August 2005 | 
Mehr als 100 Haustiere wurden bisher aus den evakuierten Siedlungen im Gazastreifen gerettet und in die Pflege von Tierhilfsorganisationen übergeben. Tierärzte des Landwirtschaftsministeriums und Freiwillige fanden zahlreiche Hunde und Katzen, Vögel, einen Leguan, sowie einen Esel und einige Schildkröten. Man nimmt an, dass noch etwa weitere 200 Tiere sich selbst überlassen herumstreunen. Die Tiere, die Erkennungsmarken tragen, sollen eventuell ihren Inhabern wieder zugeführt werden. Außerdem können sich die Eigentümer der Tiere oder die, die sich für Haustiere interessieren, beim Veterinärdienst des Landwirtschaftsministerium melden.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Raketenangriff auf Tel Aviv
Aus dem Gazastreifen wurden...
Verliert die Hamas die Kontrolle  über Gaza?
"Die Hamas ruiniert unser...