Evakuierungen in Nordsamaria

Dienstag, 23. August 2005 | 
Rund 8000 Soldaten und Polizisten sind zur Zeit dabei, die Siedlungen Sa-Nur und Homesh in Nordsamaria zu evakuieren. Während ein Bulldozer das Eingangstor zu Sa-Nur zerstörte, ertönte ein Shofar Horn und junge Mädchen hefteten sich orange und gelbe Judensterne an, um daran zu erinnern, wie Juden während der Nazizeit behandelt wurden. In den israelischen Medien werden Einwohner dieser Siedlungen teilweise als militante Extremisten dargestellt, dazu sagte Knessetmitglied Arieh Eldad (Nationale Union), der vor einigen Monaten nach Sa-Nur gezogen ist und erklärte, dass alle ihre Waffen abgegeben haben: „Wir werden keinen gewaltsamen Widerstand leisten“.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen