Kritik in der Knesset

Montag, 22. August 2005 | 
Während eines Meetings mit dem Außenministerium und dem Verteidigungsministerium übte Knessetmitglied Uzi Landau (Likud), der die Regierung vor kurzem wegen des Gazaabzuges verlassen hatte, scharfe Kritik an Ariel Scharon. „Sie haben Israel in neue Gefilde der Korruption gebracht. Sie verdienen es nicht, ein Leiter zu sein,“ so Landau zu Sharon. Knessetmitglied Effie Eitam (Religiöse Zionisten), der vor einigen Wochen gefeuert wurde, weil er der Regierung in Sachen Abzugsplan die Stirn bot, erklärte, dass seine Fraktion hart daran arbeiten würde, Sharon „von der politischen Karte“ zu beseitigen. Knessetmitglied Ran Cohen (linke Meretz-Yachad Partei) dagegen lobte den Premierminister für die Fortschritte im Abzugsplan.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880