Israelische Schokolade in aller Munde

Freitag, 12. April 2019 |  NAI Redaktion

Ika Cohen ist eine Chocolatiere aus Tel Aviv, sie stellt Schokolade her. Und das mit großem Erfolg. Nachdem sie das Handwerk der Schokoladenherstellung bei führenden französischen Chocolatiere gelernt hatte, eröffnete sie im Jahr 2011 ihre Schokoladen-Boutiqe in Tel Aviv.

Internationale Anerkennung bekam sie wegen der Einführung von lokalen Zutaten aus dem Nahen Osten für die Herstellung von Schokolade. So gewann sie mit ihrer “Za’atar Praline” bei den Chocolate Awards 2014-2016 die Goldmedaille.

Im vergangenen Jahr nahm Ika Cohen in Paris am “Salon du Chocolat” teil, der Weltmeisterschaft für Schokolade und Kakao. Dort wurde sie in der Gruppe der ausländischen Teilnehmer mit dem Preis des Favouriten ausgezeichnet (“Coup de Coer Award”).

Im Januar zog die israelische Schokoladenmeisterin mit ihrem Stand auf einer sehr bedeutenden Ausstellung für Schokolade in Tokio viele Menschen an, darunter auch viele Chocolatiers, die die Schokolade aus Israel kennenlernen wollten. Ika legt Wert auf die Nutzung regionaler Rohstoffe für ihre Schokoladen und Pralinen, wie zum Beispiel Olivenöl und Salz aus dem Toten Meer.

(Foto: Ikachocolate)

Israel ist ein Land für Feinschmecker, kommen Sie mit uns auf einen kulinarischen Bummel durch ganz Israel!

Wine & Dine im Gelobten Land - 2.9. - 9.9.2019

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880